Essen

Razzia in Essen: Stadt macht mit Großaufgebot Kfz-Betrieb in Altenessen dicht

Razzia in Essen: Großaufgebot der Stadt macht Kfz-Betrieb in Altenessen dicht.
Razzia in Essen: Großaufgebot der Stadt macht Kfz-Betrieb in Altenessen dicht.
Foto: Justin Brosch/ANC-news

Essen. Die Stadt Essen ist am Mittwochnachmittag mit einem Großaufgebot an Mitarbeitern zu einem Kfz-Betrieb in Altenessen ausgerückt. Neben Mitarbeitern des Finanzamtes, des Umweltamtes, der unteren Wasserschutzbehörde und des Bauordnungsamtes waren auch noch Vertreter des Hauptzollamtes dabei. Zudem hat die Polizei Essen die Kontrolle in dem Betrieb unterstützt.

Grund für die Kontrolle in dem Kfz-Betrieb war ein Hinweis der Polizei gewesen, teilt Stadtsprecherin Jasmin Trilling mit.

Mitarbeiter der Stadt Essen kontrollierten Kfz-Betrieb

Am Mittwochnachmittag rückten die Mitarbeiter der Stadt Essen aus, um den Kfz-Betrieb zu kontrollieren. Dabei seien bereits von außen an zwei Hallen erhebliche Mängel festgestellt worden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Prozessbeginn in Siegen: Junge soll Mitschüler erwürgt haben – aus Liebe

Osterwetter im Revier wird fantastisch

• Top-News des Tages:

Mann kauft Mercedes: Beim Blick in den Fahrzeugbrief kann er sein Glück kaum fassen

Bocholt: „Wütender, tobender Mob“ aus 300 Menschen greift Polizisten an

-------------------------------------

Diese beiden Hallen wurden durch die Kontrolleure versiegelt und dürfen von den Besitzern des Betriebes vorerst nicht weiter genutzt werden.

„Es müssen alle Mängel beseitigt werden, damit das Gewerbe weiter betrieben werden darf. Und diese Maßnahme wird sich als sehr umfangreich herausstellen, da zahlreiche Mängel festgestellt wurden“, sagt Trilling.

Erhebliche Mängel im Brandschutz seien festgestellt worden

Der Hauptgrund für die Versiegelung der Hallen seien erhebliche Mängel im Brandschutz. Und damit sei absolut nicht zu spaßen. Außerdem hatte das Umweltamt auch noch Mängel gefunden bei der Lagerung von Altöl. Deshalb wurde ein Fass damit beschlagnahmt.

Die Besitzer seien bei der Razzia anwesend gewesen. Es habe keine Probleme mit den Besitzern gegeben. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN