Essen

Großbrand in Lagerhalle in Essen-Kray: So kämpft die Feuerwehr gegen die Flammen

In Essen steht eine Lagerhalle in Flammen.
In Essen steht eine Lagerhalle in Flammen.
Foto: Justin Brosch

Essen. Über dem Essener Stadtteil Kray stand am Freitagabend eine riesige Rauchwolke. Grund war der Brand einer Lagerhalle an der Bonifaciusstraße.

Etwa 1.000 Kubikmeter lose geschichteten Altpapiers standen in Flammen.

Lagerhalle in Flammen: Großeinsatz für Feuerwehr in Essen-Kray

Auch am Samstagfrüh ist das Feuer noch nicht komplett gelöscht. Es ist keine einfache Aufgabe für die Feuerwehr. Sie hatte den Brand zeitnah im Griff.

Doch die bereits gepressten Altpapierballen im übrigen Teil der Halle stellten ein erhebliches Brandpotential dar.

Mit massivem Wassereinsatz gelang es der Feuerwehr den Brand auf einen Teil der Halle zu beschränken. Ein vollständiges Löschen in der Halle war allerdings nicht möglich.

Deshalb ist das brennende Material während der ganzen Nacht mit einem Greifer und zwei großen Radladern, mit Unterstützung des Technischen Hilfswerkes, aus der Halle ins Freie gebracht worden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

SEK-Einsatz in Essen: Mann (26) plante wohl Anschlag

„Kontraste“ in der ARD: Kriminelles Clan-Mitglied spottet: „Für die Dummheit der Richter können wir doch nichts!“

• Top-News des Tages:

Teenager (17) stirbt nach tödlichem Leichtsinn bei Unfall in NRW

Erschütternder Absturz: Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil obdachlos?

-------------------------------------

Das Ablöschen ist eine zeitintensive und wegen der hohen Außentemperaturen extrem kräftezehrende Arbeit. Mehrfach sind die Feuerwehrleute ausgewechselt worden.

Einsatz dauert bis in Mittagsstunden

Der Einsatz wird mindestens bis in die Mittagstunden andauern, heißt es von der Feuerwehr.

Die Statik der Halle ist überprüft worden, Einsturzgefahr besteht aktuell nicht. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist unbekannt. Die Polizei ermittelt.

Am Freitagabend sollten Anwohner auch Fenster und Türen geschlossen halten. Klimaanlagen waren abzustellen. Mittlerweile ist die Warnung zurückgenommen worden. (göt/ms)

 
 

EURE FAVORITEN