Ratsherr Guido Reil verteidigt seinen Beitritt zur AfD

Der Karnaper Ratsherr Guido Reil.
Der Karnaper Ratsherr Guido Reil.
Foto: Socrates Tassos/FUNKE Foto Servi
„Ich bin in der AfD, und das ist gut so“ schreibt Ratsherr und Ex-Sozialdemokrat Guido Reil auf seiner Facebookseite.

Essen. Der Karnaper Ratsherr und ehemalige Sozialdemokrat Guido Reil gehört seit dem Wochenende der Partei AfD an. „Ich bin in der AfD, und das ist gut so“, schrieb Reil am Samstag in einem Facebook-Eintrag.

Auf dem Landesparteitag in Werl hatte er, wie angekündigt, seinen Beitritt bestätigt. Er gehe diesen Schritt „aus tiefster Überzeugung“ und habe sich seit seinem Austritt aus der SPD „intensiv mit der AfD, ihrem Programm und vor allem den Menschen, die in Essen und NRW für diese junge Partei stehen, beschäftigt“. Er habe in der AfD „keinen Rechtsradikalen kennengelernt, sondern Menschen, die mit gesundem Menschenverstand die Probleme in unserem Land offen ansprechen und lösen wollen“.

Er habe diesen Schritt übrigens auch intensiv mit seiner Frau abgestimmt, einer gebürtigen Russin. „Ihre Reaktion hat mich sehr bestärkt.“

 
 

EURE FAVORITEN