Räuber schlug 26-jährige Frau in Essen mit Holzstock

Mit einem Holzstock soll ein Räuber eine 26-jährige Frau geschlagen haben.
Mit einem Holzstock soll ein Räuber eine 26-jährige Frau geschlagen haben.
Foto: WAZ FotoPool
Eine 26-jährige Frau wurde nachts an einer Haltestelle in Essen von einem Räuber-Trio überfallen. Einer der Täter schlug sie mit einem Holzstock.

Essen. Die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Essen sucht mit einem Phantombild nach einem Räuber. Gemeinsam mit zwei Mittätern hat der Mann am Samstag, 22. November, gegen 1.30 Uhr, eine 26-Jährige an der Haltestelle Hufelandstraße (Uni-Klinikum) in Essen-Holsterhausen überfallen.

Die Täter drohten mit Gewalt und forderten Bargeld und ein Handy. Als die Frau nicht reagierte, schlug der Mann, der auf dem Phantombild zu sehen ist, mit einem Holzstock zu, erklärte die Polizei. Dann versuchte der Täter das Smartphone aus der Hand der 26-Jährigen zu schlagen. Beute machten die drei Männern nicht. Sie flüchteten über die Hufelandstraße in Richtung Alfredstraße.

Laut Polizei handelt es sich „vermutlich um 16- bis 20-jährige Südländer“. Der Täter, der mit dem Holzstock zuschlug, war circa 1,75 Meter groß. Er hatte eine „schwabbelige Figur“, teilte die Polizei mit. Der Mann hatte schwarze Haare, die circa vier bis fünf Zentimeter lang und gegelt waren. Er trug eine schwarze hüftlange Sweatshirt-Jacke, ein graues Shirt und eine hellblaue Jeanshose.

Der zweite Täter war laut Polizei circa 1,80 Meter groß und korpulent. Er hatte schwarze Haare und trug einen dunklen Parka, ein schwarz-rot kariertes Hemd und eine dunkle Hose.

Der dritte Mann war ebenfalls rund 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte braune Haare und trug diese als „Undercut“. Er trug einen hellbraunen oder sandfarbenen Parka.

Die Ermittler der Essener Polizei bitten um Hinweise unter der Telefonnummer 0201-8290.