Essen

Aggressive Frauen prügeln sich heftig in U-Bahn am Essener Hauptbahnhof – Video im Netz erstaunt

Foto: Ulrich von Born/ FUNKE Foto Services

Essen. In der U-Bahnstation des Essener Hauptbahnhofes sollen sich drei Frauen am vergangenen Freitag geprügelt haben. Das Video eines Augenzeugen habe bei Facebook die Runde gemacht, beschreibt die WAZ den Vorfall. Dieses Video liegt auch der DER WESTEN-Redaktion vor.

Eine der Beteiligten sowie eine Straßenbahnfahrerin seien verletzt worden. Die Ruhrbahn-Mitarbeiterin wollte wohl, wie viele umstehende Fahrgäste, nur den Streit schlichten. Dabei soll ihr in den Finger gebissen worden sein. Einer der Streitenden soll sogar in die Wange gebissen worden sein.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wusstest du, dass es in Bochum ein Restaurant namens Begopa - Gangnam Style Kitchen gibt? So sieht es dort aus

Streit um Thyssenbrücke in Mülheim: Ist das Desaster noch abzuwenden? Das sagt die Stadt zum drohenden Verkehrskollaps

• Top-News des Tages:

Vermisste Zweijährige taucht nach Tagen wieder auf – darum nennt ihre Familie ihren Hund einen „Held“

Velbert: Acht Jugendliche vergewaltigen und missbrauchen Schülerin (13) und filmen Tat mit Handy

-------------------------------------

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei seien die Frauen schon vorher zerstritten gewesen. Beim Zusammentreffen soll es dann eskaliert sein.

Den kompletten Artikel der WAZ liest du hier.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen