Primark will 2011 ins Essener C&A-Haus

Bei der Eröffnung des Primark Stores in Gelsenkirchen am Montag war der Andrang riesig. Foto: Joachim Kleine-Büning
Bei der Eröffnung des Primark Stores in Gelsenkirchen am Montag war der Andrang riesig. Foto: Joachim Kleine-Büning
Foto: WAZ Fotopool

Essen. Der irische Textilhändler Primark hat bei der Eröffnung der Filiale in Gelsenkirchen erstmals bestätigt, dass die Kette auch in Essen eine Niederlassung eröffnen wird. Geplant ist, das ehemalige C&A-Haus zu übernehmen.

Bei der Eröffnung der neuen Filiale des irischen Textilhändlers Primark in Gelsenkirchen am Montag hat das Unternehmen erstmals direkt bestätigt, dass die Kette eine Niederlassung auch in Essen eröffnen wird. „Wir stehen in Verhandlungen über den Kauf des früheren C&A-Hauses in der Essener Innenstadt“, sagte Wolfgang Krogmann, Nordeuropa-Chef von Primark. Man wolle auf den sechs Etagen mit einer Verkaufsfläche von 8000 Quadratmetern Primark-Mode anbieten. Nach den nötigen Umbauarbeiten sei eine Eröffnung für Herbst 2011 geplant, gab Krogmann an.

Primark würde in Essen erst ihre vierte Filiale in Deutschland eröffnen. Erwartet wird, dass Primark in Essen über 400 Leute für den Betrieb der Niederlassung benötigt.

 
 

EURE FAVORITEN