Essen

Polizei stoppt Transporter auf dem Weg nach Gelsenkirchen - Was er geladen hat, ist höchst beunruhigend

Die Polizei stoppte einen Transporter mit ungekühltem Fleisch. (Symbolbild)
Die Polizei stoppte einen Transporter mit ungekühltem Fleisch. (Symbolbild)
Foto: imago
  • Die Essener Polizei hat einen Transporter auf dem Weg nach Gelsenkirchen gestoppt
  • Er hatte 100 Kilo ungekühltes Fleisch für einen Asia-Laden dabei

Essen. Am vergangenen Freitag hat die Essener Polizei im Staddteil Kray eine größere Kontrolle durchgeführt. Ursprünglich ging es bei der Aktion darum, südosteuropäische Schrottsammler zu stoppen.

Stattdessen wurden die Beamten auf einen Transporter mit ganz anderer Ladung aufmerksam. Dieser hatte etwa 100 Kilo ungekühltes Frischfleisch geladen und war auf dem Weg nach Gelsenkirchen. Dort sollte es an einen Asia-Laden geliefert werden.

Trotz der warmen Temperaturen wurde das Fleisch ohne jegliche Kühlung transportiert. Die Polizei informierte die zuständigen kommunalen Dienststellen und fertigte eine Anzeige.

(fr)

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Schwül, fies, kalt - was denn jetzt? So geht es mit dem Wetter im Ruhrgebiet weiter

Gruga und Co.: Darum gibt es plötzlich wieder Parkwächter in Essener Parks

Fünf Minuten Ruhm: Warum Millionen Nutzer über Unfall-Videos lachen

-------------------------------------

 
 

EURE FAVORITEN