Essen

Riesige Suchaktion am Baldeneysee in Essen: Rettungskräfte suchen nach vermisstem Mann

Zahlreiche Rettungskräfte beteiligten sich am Mittwoch an der Suche nach dem Vermissten.
Zahlreiche Rettungskräfte beteiligten sich am Mittwoch an der Suche nach dem Vermissten.
Foto: Justin Brosch

Essen. Ein 42-jähriger Bauarbeiter wird seit Mittwochmorgen in Essen vermisst. Der Pole arbeitete auf einer Baustelle an der Kampmannbrücke - gegen 14.45 wurde er bei der Polizei als vermisst gemeldet.

Die Beamten setzten einen Hubschrauber ein, mit dem sie das Gebiet im Bereich des Baldeneysees absuchten. Die schlimme Vermutung: Der Mann könnte von der Brücke in die Ruhr gefallen sein. Auch ein Spürhund wurde eingesetzt, um den Bauarbeiter zu finden. Zudem war die Feuerwehr mit einem Rettungsboot und Tauchern im Einsatz.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Polizei-Hubschrauber kreiste über Baldeneysee in Essen – Suche nach vermisstem Mann geht weiter

Juhuuuu! Sonne satt am Wochenende im Ruhrgebiet – in NRW sind Höchsttemperaturen bis zu 28 Grad drin

• Top-News des Tages:

Anklage erhoben! Nach brutalen Gruppenvergewaltigungen im Ruhrgebiet ermittelt Staatsanwaltschaft Essen trotzdem weiter

Aldi-Salzsteine explodieren in Backofen und Grill: Diesen guten Rat gibt Aldi Süd seinen Kunden

-------------------------------------

Vermisster Bauarbeiter am Baldeneysee: Am Donnerstag geht die Suche weiter

Dennoch: Die Suche blieb ohne Erfolg. Polizei und Feuerwehr suchten bis zum Einbruch der Dunkelheit nach dem 42-Jährigen.

Auch am Donnerstagmorgen fehlt noch jede Spur von ihm. Um etwa 10 Uhr starteten Einsatzkräfte der Polizei, Wasserschutzpolizei, Feuerwehr sowie des THW und DLRG, den Baldeneysee im Bereich der Kampmannbrücke und darüber hinaus abzusuchen. (bs)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN