Essen

Passanten retten schutzlosen Mann bei Eiseskälte vor dem Erfrieren

Ein Mensch liegt in Essen bei Minustemperaturen auf der Straße.
Ein Mensch liegt in Essen bei Minustemperaturen auf der Straße.
Foto: Essenpacktan
  • Mann liegt ohne weiteren Schutz auf der Straße in der Essener City
  • Bei Minustemperaturen ist das gefährlich
  • Mann liegt mittlerweile im Krankenhaus

Essen. Mitten in der Innenstadt hat am Sonntagabend ein Mann auf der Straße gelegen - vollkommen unterkühlt.

Dank zwei aufmerksamen Passanten und Mitwirkenden des Bündnisses "Essen packt an" konnte der Mann noch rechtzeitig ins Krankenhaus gebracht werden.

Foto bei Facebook veröffentlicht

Das Bündnis "Essen packt an" macht mit dem Foto des Mannes bei Facebook auf ihr Projekt "Kältebrücke - eiskalt helfen" aufmerksam.

Das Projekt ist eine Kooperation der DRK Essen Borbeck und dem Kreisverband Essen sowie "Essen packt an".

Mehr Obdachlose sollen von der Straße

Zusammen will man dafür sorgen, dass mehr Obdachlose und Bedürftige bei kalten Temperaturen von der Straße kommen.

(fb)

Weitere Themen:

Obdachlose sollen aus der Kälte: Evag bietet kostenlose Bus- und Bahnfahrten an

Kriminelle Flüchtlinge abschieben: Essener Serge Menga will mit Klartext in den Landtag

Ex-Obdachlose erklärt: Warum es für Frauen auf der Straße besonders schwer ist

 
 

EURE FAVORITEN