The HeiSingers, Gospel aus Leidenschaft

Beeindruckend: 2013 traten The HeiSingers mit „gospel&more“, der Reformation Singers’ Company und dem Vocalensemble Memories auf.Foto: Archiv
Beeindruckend: 2013 traten The HeiSingers mit „gospel&more“, der Reformation Singers’ Company und dem Vocalensemble Memories auf.Foto: Archiv
Seit 199 gibt es den Chor. Aus zehn Grünfungsmitgliedern sind mittlerweile an die 40 geworden, was aber noch fehlt, sind Männer – vor allem Tenöre. Am 27. September, dem Day of Song, sind sie ein Teil des 4. Essener Gospelfestivals

Essen-Heisingen..  Singende Menschen sind eher die Regel als die Ausnahme. Kaum jemand, der nicht irgendwie, irgendwo und irgendwann schon einmal gesungen hätte. Heimlich, mit Inbrunst unter der Dusche, im Fußballstadion – und selbst auf dem Polizeirevier soll es bereits Zeitgenossen gegeben haben, die schon mal sangen, weil sie von der Obrigkeit einfach eindringlich genug darum gebeten worden waren . . .

Aber es gibt auch die offiziellen Sänger, die, die’s im Chor tun, in der Kirche oder auch beim Day of Song. Menschen etwa, die bei Gospelchören wie The HeiSingers regelmäßig ihre Stimme abgeben.

1999, da fing das in Heisingen an mit dem Gospelchor. Am 10. Februar saßen zehn Musikbegeisterte zusammen und schüttelten The HeiSingers aus dem Ärmel. Ein guter Entschluss, denn im August beim ersten offiziellen Auftritt rockte der Chor gleich mal den Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Heisingen und ließ es fortan immer wieder mal mächtig krachen.

Donnerstag ist Probentag

16 Jahre später sind es mittlerweile rund 40 Sängerinnen und Sänger, die regelmäßig als The HeiSingers durch die Lande ziehen und den Gospel und Spiritual zu den Menschen bringen. Und den Traditional, den Modern Gospel, amerikanische oder afrikanische Songs. Mal besinnlich, mal aber auch geradezu mitreißend, denn die Leidenschaft spielt in der Musik grundsätzlich immer eine der allerersten Geigen.

Regie führt seit zweieinhalb Jahren übrigens Laura Totzke, die im Januar 2012 die Leitung von Antje Drechsler übernahm. „Was uns indes noch fehlt, sind Männer“, so Sprecherin Sylvia König, „besonders Tenöre“. Wer also Lust hat: Geprobt wird immer donnerstags um 20 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche (Stemmering 20).

Wer erst mal zuschauen oder zuhören möchte: Die HeiSingers sind auch beim nächsten Day of Song dabei, bestreiten mit drei anderen Essener Chören am Abend des 27. September das 4. Essener Gospelfestival. Und morgens? Um 11 Uhr geben sie ein etwa einstündiges Konzert in der Krankenhauskapelle des Huyssenstifts (Henricistr. 92).

Eintrittskarten

Wer beim Workshop und dem Konzert dabei sein möchte, zahlt 15 Euro. Karten fürs Konzert am Day of Song kosten 9 Euro (AK) und 8 Euro im Vorverkauf. Der hat vor einigen Tagen begonnen und läuft noch bis zum 26. September.

Tickets: Altstadt-Buchhandlung (Zwölfling 12, 0201 23 38 23), Café-Treff (Hövelstraße 73, 0201 83 15 359); Gemeindebüro Pauluskirche (Stemmering 20, 0201 46 64 71), Gemeindebüro Reformationskirche (Julienstr. 39, 0201 78 10 71), Fa. Brake (Huestr. 83, 0201 21 06 07); Bücher Katzensprung (Hanielstraße 1, 0201 36 59 764); Lotto & Passbilder (Hallostr. 2, . 0201 89 17487), Musik Gläsel (Hohenzollernstr. 56, 0201 77 55 25); Papeterie Petersen (Rüttenscheider Str. 105, 0201 77 41 74, ab 25. August).

Zum vierten Mal lädt das Essener Gospelfestival ein. Vier Chöre aus dem Essener Raum präsentieren die Vielfalt der Gospelmusik am Day of Song 2014 im Katernberger Bergmannsdom. Wann? Samstag, 27. September (18-22 Uhr/Einlass 17.15 Uhr, Katernberger Markt). Neben The HeiSingers dabei:

Reformation Singers’ Company

Das Motto der Rüttenscheider: Let‘s rock for the Lord! Andrea Bauditz, die Anfang 2013 die Leitung übernommen hat, setzt neue musikalische Akzente, geprägt von Rock, Pop und Gospel. Ein echter Ohrenschmaus.

Folklorechor Flandingo

Die Grazie des Flamingos, die Wendigkeit des Dingos, der Flamenco, Fado und Fandango. Daraus wurde „Flandingo“. Zwölf Sängerinnen und Chorleiter Michael Hochmuth bieten ein Repertoire aus Spirituals, Gospels, Evergreens und afrikanischen Folksongs – und das allesamt a cappella. Geprobt wird übrigens in der Evangelischen Gemeinde in Altenessen.

Vocalensemble Memories

Das Vocalensemble Memories existiert bereits seit 1985. Die elf Stimmen unter Leitung von Andreas Beyer bieten abwechslungsreiche Vokalmusik von schlicht bis kunstvoll und sanft bis rockig. Immer stehen die Singstimmen im Vordergrund.

Wer aktiv beim Day of Song dabei sein möchte, ist eingeladen, eine Woche vorher beim Workshop in der Reformationskirche in Rüttenscheid teilzunehmen. Samstag, 20. September, 12-18 Uhr (Einlass 11.30 Uhr, Julienstr. 39). Info: www.essener-gospelfestival.de

EURE FAVORITEN