Essen

Obdachlose sollen aus der Kälte: Evag bietet kostenlose Bus- und Bahnfahrten an

Die Evag bietet kostenlose Fahrten für Obdachlose an. (Symbolbild)
Die Evag bietet kostenlose Fahrten für Obdachlose an. (Symbolbild)
Foto: Andreas Bartel
  • Evag schließt sich mit Essener Bündnis zusammen
  • So soll den Obdachlosen bei der Kälte geholfen werden
  • Kostenloser Shuttle-Service zu Schlafplätzen

Essen. Damit Obdachlose in der Kälte nicht frieren, sollen sie nun kostenlos mit Bussen und Bahnen der Evag fahren dürfen. Das Projekt heißt "Kältebrücke - Eiskalt helfen".

Die Evag hat sich diesen Winter mit dem Essener Bündnis "Essen packt an" und dem Deutschen Roten Kreuz verbündet. So wolle man den Obdachlosen gezielt helfen.

Mit Shuttle-Service zu den Schlafplätzen

Mit einem Shuttle-Service von "Essen packt an" werden die Obdachlosen zu den Schlafstellen gefahren. Am nächsten Tag können sie dann kostenlos mit Bus und Bahn von dort wieder wegfahren.

„Die EVAG hofft mit dieser Aktion Obdachlosen gezielt helfen zu können“, so Sylvia Neumann von der Evag.

U-Bahnhöfe zu gefährlich

Die U-Bahnhöfe seien zu gefährlich. Denn viele der Obdachlosen würden sich in den Tunnelanlagen zum Schlafen legen.

Vor einigen Jahren gab es aus diesem Grund einen Toten. Er wurde von einer U-Bahn erfasst und getötet.

(fb)

Weitere Themen:

Fettes Gehaltsplus für Manager von Evag und MVG durch Fusion - Mitarbeitern werden Leistungen gestrichen

Männer überfallen junge Frau in Essen - mit diesem Video fahndet die Polizei jetzt nach den Tätern

Schnee und Glätte - so bereiten sich die Revier-Städte auf das Winterwetter am Wochenende vor

 

EURE FAVORITEN