Essen

Essen plant Umweltspur – hier soll es für Busse und Radfahrer bald eine eigene Spur geben

Auf der Schützenbahn in Essen könnte es bald noch enger werden – die rechte Fahrspur wird zur Umweltspur.
Auf der Schützenbahn in Essen könnte es bald noch enger werden – die rechte Fahrspur wird zur Umweltspur.
Foto: Knut Vahlensieck / Funke Foto Services

Essen plant eine Umweltspur. Die soll im Sommer 2020 auf der Schützenbahn und Gildehofstraße zwischen Freiheit und Viehofer Platz eingerichtet werden.

Das heißt: Ab dann dürften nur noch Busse und Radfahrer – eventuell auch Taxis und E-Autos – die rechte Spur in beide Fahrtrichtungen nutzen. Zu Spitzenzeiten fahren 30 Ruhrbahn-Linienbusse pro Stunde sechs verschiedener Linien auf dieser Strecke.

Essen: Gutachter verwirft Idee einer Umweltspur auf ganzem Innenstadtring

Die Stadt Essen hatte bei einem Unternehmen aus Hilden ein Gutachten in Auftrag gegeben, ob mit einer oder mehreren Umweltspuren die Luftqualität in der Stadt so verbessert werden könnte, dass man damit die drohenden Fahrverbote vermeiden kann. Der Umweltausschuss der Stadt entscheidet am Dienstag, ob das Projekt realisiert wird.

Geprüft wurde für das Gutachten auch ein Szenario, in dem der komplette Innenstadtring eine Umweltspur bekommt. Genau wie das Szenario einer Umweltspur zwischen Viehofer und Berliner Platz oder auf der Hindenburgstraße wurde das aber verworfen – die Kombination aus größerer Staugefahr und zu geringe Reduktion der Stickoxid-Belastung sprechen dagegen.

------------------------------------

• Mehr News aus Essen:

Essener Libanesen-Clans drohen Buchautor mit dem Tod – „Wir werden dir auf den Kopf treten!“

Trostlos? Schwer im Kommen! Zehn Gründe, warum Altenessen auf dem besten Weg zum In-Viertel ist

• Top-News des Tages:

Meghan Markle: Baby Sussex ist da! Rührende Geste in Richtung Diana (†)

Maddie McCann: Spur führt zu Kindermörder aus Deutschland

-------------------------------------

Die detaillierte Planung einer solchen Umweltspur ist laut Stadt Essen extrem komplex. Bis Sommer 2019 soll die Stadtverwaltung – sollte das Projekt an den Start gehen – den genauen Plan ausarbeiten und dann den politischen Gremien vorlegen.

+++ Neue Umweltspur: Pendler stinksauer – „Mit Umweltschutz hat das Null zu tun“ +++

Sobald die Umweltspur fertig ist, soll sie ein Jahr lang getestet werden. Erst dann würde entschieden, ob sie auch dauerhaft bleibt.

Umweltspur in Essen: Vorbild Düsseldorf

„Sollten im Zeitraum dieser Testphase unvorhergesehene gravierende negative Auswirkungen entstehen, wird die Verwaltung auch in diesem Testzeitraum Nachjustierungen vornehmen“, erklärt die Stadt Essen.

Seit wenigen Wochen hat Düsseldorf als erste NRW-Stadt eine Umweltspur auf zwei vielbefahrenen Straßen eingerichtet und dafür Lob, aber auch den Hass vieler Pendler eingehandelt (>> hier mehr dazu).

 
 

EURE FAVORITEN