Parfümflakon-Börse auf Schloss Borbeck

Die Auswahl ist riesig: Zahlreiche Aussteller aus sechs Ländern Europas bieten am übernächsten Sonntag auf Schloss Borbeck Flakons nahezu aller Formen und Preisklassen an. Foto:Michael Kleinrensing
Die Auswahl ist riesig: Zahlreiche Aussteller aus sechs Ländern Europas bieten am übernächsten Sonntag auf Schloss Borbeck Flakons nahezu aller Formen und Preisklassen an. Foto:Michael Kleinrensing
Foto: WP Michael Kleinrensing
„Ein Quäntchen Duft“: Bei der ersten Börse ihrer Art auf Schloss Borbeck zeigen Aussteller aus sechs europäischen Ländern, was sie haben.

Essen-Borbeck.  Was schön ist, was betörend oder gar sinnlich, das liegt wie fast immer im Auge des Betrachters. Oder manchmal auch in dessen Nase, wenn’s etwa um Gerüche oder bestenfalls sogar um Düfte geht. So gesehen (oder gerochen . . .) dürfte die erste Parfümflakon-Börse auf Schloss Borbeck zu einer ganz und gar sinnlichen Veranstaltung werden. Am 4. Dezember zwischen 10 und 15 Uhr heißt es dann: Es liegt was in der Luft . . .

„Liebhaber duftender und dekorativer Fläschchen kommen an diesem Sonntag sicherlich auf ihre Kosten“, verheißt Expertin Bettina Bayer-Tetzel, die seit 1992 regelmäßig Parfümbörsen veranstaltet, das bislang aber lediglich in Süddeutschland und in Straßburg.

Nun kommt die Frau erstmals ins Ruhrgebiet, erstmals nach Essen. Und mit ihr kommen Aussteller aus sechs Ländern Europas, die oftmals Flakons anbieten, die es hierzulande kaum oder gar nicht mehr zu kaufen gibt. Und genau das ist dann wieder vor allem für Sammler hochinteressant.

Unter dem Motto: „Ein Quäntchen Duft“ stellen Bettina Bayer-Tetzel und alle anderen so ziemlich alles zusammen, was mit Düften und Flakons zu tun hat. Von Klassikern und Flaschen bekannter Designer bis hin zu aktuellen, aber auch alten und sehr seltenen Miniaturen wird alles angeboten und auch verkauft – wenn denn der Preis stimmt. „Viele davon gab es nie im freien Handel, viele Miniaturen waren einst als Proben gedacht, viele Großfacticen, also die Magnum-Flaschen, dienten lediglich als Ausstellungsstücke in Verkaufsläden.“

Das Auge riecht mit

Ergänzt wird das Angebot durch zahlreiche Neuheiten, limitierte Düfte, Duftkarten, Schmuck, Creme-Parfüms, Puderdosen, Accessoires aus dem Duftbereich bis hin zu Deko-Artikeln und Fachliteratur.

Verführerisch, berauschend, unwiderstehlich: Düfte faszinieren die Menschen seit jeher, und erst recht in der richtigen Verpackung, denn „das Auge riecht mit“, sozusagen. „Ein Parfüm ist ein Kunstwerk, und das Objekt, in dem es enthalten ist, muss ein Meisterwerk sein“, stellte Modemacher Robert Ricci einst fest. Wie wahr, denn nicht nur das Parfüm allein bestimmt seit jeher den Erfolg. „Verpackung kann mehr sein als nur eine schöne Hülle. Während das Geheimnis des Parfüms in seinem flüchtigen Duft liegt, ist die Schönheit mancher Flakons für die Ewigkeit geschaffen“, sagt die 48-jährige Bayer-Tetzel, die schon als Zehnjährige ihren Brüdern Flakons unter die Nase rieb. Und spätestens, als ihr ein Freund aus Herne einmal italienische Pröbchen mitbrachte, da hatte sie ihr Herz an Düfte und die oft atemberaubenden Verpackungen verloren.

Warum aber nun Essen? Warum Borbeck? „Die Stadt liegt zum einen sehr zentral. Und als ich über eine Freundin, die schon lange in Essen lebt, vom Schloss Borbeck erfuhr, bin ich einfach mal hingefahren – und war von dem unglaublich schönen Ambiente direkt schwer beeindruckt.“

So wird am übernächsten Sonntag geschaut, gefeilscht und gesammelt, denn das Angebot ist enorm. Flakons aus großer Auflage gibt es bereits ab einem Euro, aber es gibt auch andere Preiskategorien. Handgeschliffene Glasflakons etwa des Designers René Lalique oder Großfacticen wie „L’Air du temps“ nach einem Entwurf von Marc Lalique mit Originalsignatur.

Geöffnet hat die Parfümflakon-Börse in Schloss Borbeck am übernächsten Sonntag, 4. Dezember, von 10 bis 15 Uhr (Schloßstr. 101). Der Eintritt kostet 5 Euro für Vollzahler, ermäßigt für Schüler und Studenten 4 Euro. Kinder bis zu zwölf Jahren haben freien Eintritt. Weitere Informationen zum Veranstalter gibt’s auf www.parfumboerse.de

 
 

EURE FAVORITEN