Neuer Direktor für das Amtsgericht Borbeck

Borbeck.  Seine offizielle Vorstellung muss zwar noch bis Anfang September warten, doch seine Amtsgeschäfte als neuer Direktor des Amtsgerichts Borbeck hat Hermann Heimeshoff schon aufgenommen. Auch sein Amtsvorgänger Dietmar Wilmsmann hat seine neue berufliche Aufgabe bereits gefunden und arbeitet schon seit dem 31. Oktober 2012 als Direktor beim Amtsgericht Recklinghausen.

Hermann Heimeshoff wurde am 27. Juni 1960 in Lübeck geboren und gilt als überaus erfahrener Jurist. Bereits am 1. Mai 1986 trat er in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Später, genau am 4. Mai 1995, wurde er zum Richter am Amtsgericht Recklinghausen ernannt. Über ein zweijähriges Intermezzo beim Landgericht wurde er von Juli 2000 bis April 2001 in einem Zivilsenat des Oberlandesgerichts in Hamm erprobt.

Im April 2008 wurde er zum ständigen Vertreter der Direktorin des Amtsgerichts Marl ernannt. Im Amtsgericht Marl bearbeitete er zuletzt vorrangig Zivil- und Betreuungssachen. Der 53-Jährige Heimeshoff ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Sein Vorgänger Dietmar Wilmsmann stammt aus Gelsenkirchen und hatte dem Posten des Direktors am Borbecker Amtsgerichts seit September 2001 übernommen. Als Leiter der Verfahrenspflegestelle um das digitale Diktieren sowie den Einsatz von Spracherkennungssoftware im Justizalltag hat er sich insbesondere verdient gemacht.