Essen

Todesfall auf Rüttenscheider Oktoberfest: Mickie Krause spendet nach Auftritt 1000 Euro an Familie des Opfers

Mickie Krause hat an die Familie des verstorbenen Arbeiters 1000 Euro gespendet.
Mickie Krause hat an die Familie des verstorbenen Arbeiters 1000 Euro gespendet.
Foto: Malte Ossowski/SVEN SIMON / imago/Sven Simon

Essen. Nach dem schrecklichen Arbeitsunfall am Samstagnachmittag auf dem Rü-Oktoberfest am Flughafen Essen/ Mülheim war das Festzelt am Sonntag wieder geöffnet. Auch Mickie Krause gab wie geplant sein Konzert.

Mickie krause hat 1000 Euro gespendet

Als er von dem Vorfall gehört habe, spendete er sofort 1000 Euro seiner Gage an die Familie des toten Mannes, teilte sein Manager Uli Schulte-Austum auf Nachfrage von DER WESTEN mit.

Auch die Stimmung sei, einen Tag nachdem ein 36-jähriger Arbeiter von einem herabfallenden Heizungstank erschlagen worden war, gesetzter gewesen. „Man hat bemerkt, dass die Leute darüber nachgedacht haben“, so Schulte-Austum.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

„Kompliment für diese Konsequenz“ - So reagieren die Menschen auf das tödliche Unglück beim Rü-Oktoberfest

Nach tödlichem Unfall: Oktoberfest Essen macht wieder auf - das passiert mit deinen Tickets

Tödlicher Unfall durch herabstürzenden Heizungstank: Veranstalter sagt Oktoberfest in Essen ab

-------------------------------------

Rü-Oktoberfest sei am Sonntag voller gewesen

„Er hat sein Programm ganz professionell durchgezogen, aber der Unfall beschäftigte ihn natürlich.“ Nach Mickies Auftritt, habe ihm das Rü-Oktoberfest-Management mitgeteilt, dass es voller als sonst gewesen sei.

Das habe wahrscheinlich daran gelegen, dass Samstag das Festzelt geschlossen gewesen ist.

(jg)

 
 

EURE FAVORITEN