Motorrad-Diebstahl führte Polizei in Wohnung voller Drogen

Die Polizei hat in einer Wohnung in Essen über 100 Cannabis-Pflanzen gefunden.
Die Polizei hat in einer Wohnung in Essen über 100 Cannabis-Pflanzen gefunden.
Foto: dpa
Eigentlich wollte ein 29-jähriger Mann aus Essen-Stoppenberg den Diebstahl seines Motorrads anzeigen – nun ermittelt die Polizei gegen den Mann. Weil die Beamten noch Fragen zu dem Diebstahl hatten, besuchten sie ihn in seiner Wohnung und fanden über 100 Cannabis-Pflanzen und weitere Drogen.

Essen. Das war nicht das Wochenende eines 29-jährigen Esseners: Zunächst stahlen Unbekannte das Motorrad des Mannes an der Seumannstraße in Essen-Stoppenberg. Der Mann erstattete daraufhin am Sonntagvormittag auf der Polizeiwache eine Anzeige.

Weil die Beamten noch Fragen zu dem Diebstahl hatten, besuchten sie später den 29-Jährigen in seiner Wohnung. Dort wendete sich das Blatt, und der Mann wurde vom Geschädigten zum Beschuldigten. Denn: Den Polizisten schlug ein markanter Cannabis-Geruch entgegen, als der Mann die Tür seiner Wohnung öffnete.

Rauschgiftspürhund „Schiwago“ fand Drogen im Gefrierfach

In der Wohnung fanden die Polizisten über 100 Cannabis-Pflanzen und Zubehör für die Aufzucht. Unterstützt wurden die Beamten von Rauschgiftspürhund „Schiwago“, und der fand trotz des sehr penetranten Cannabis-Geruchs noch weitere Drogen im Gefrierfach: Sogenannte „Bobbles“, kleine Päckchen, in denen Drogen transportiert werden. Beim Inhalt der Päckchen handelt es sich laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei vermutlich um Amphetamine.

Die Beamten beschlagnahmten alle Rauschmittel. Jetzt ermittelt das Kriminalkommissariat 12 der Polizei Essen gegen den Mann. Das Motorrad, eine Honda, wird noch gesucht.

 
 

EURE FAVORITEN