Essen

Mitten in Essen-City: Jugendliche vor Café verprügelt

Die zwei Angreifer gingen mitten in Essen auf die Jugendlichen los. (Symbolbild)
Die zwei Angreifer gingen mitten in Essen auf die Jugendlichen los. (Symbolbild)
Foto: imago images / Steinach

Essen. Ein Streit zwischen Jugendlichen mitten in Essen ist am Mittwoch eskaliert. Gegen 13.45 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung vor einem Café auf der Kettwiger Straße zwischen insgesamt sieben Teenagern.

Mitten in Essen: Unbekannte vertrimmen Jugendliche

Fünf Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren halten sich vor dem Café auf, als sie von zwei unbekannten Jugendlichen angesprochen werden. Es kommt zum Wortgefecht, die Situation eskaliert.

Die zwei Unbekannten schlagen und treten auf die 14- und 15-Jährigen ein, bis diese sich in ein Bekleidungsgeschäft retten. Sie tragen leichte Verletzungen davon.

„Das ist unsere Stadt“

Ursache für den Streit? Sie wollten wohl nicht, dass die fünf anderen Jugendlichen aus Duisburg und Gladbeck sich in „ihrer Stadt“ aufhalten. Ob sich die Kontrahenten bereits zuvor kannten, ist der Polizei nicht bekannt.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Essenerin fährt an Zeche vorbei – und macht eine seltsame Entdeckung

Schlag gegen „Al-Salam-313“: Polizei nimmt irakische Rocker-Gruppe in NRW ins Visier

• Top-News des Tages:

„Goodbye Deutschland“: Fürst Karl Heinz von Sayn-Wittgenstein spurlos verschwunden!

Philipp Amthor: Die Diskussion um den CDU-Jungpolitiker ist erbärmlich

-------------------------------------

Zeugin spricht von zwei 17-jährigen Angreifern

Als die Polizei eintrifft, sind die Angreifer bereits über alle Berge. Eine Zeugin beschreibt die Beiden als ungefähr 17 Jahre alt.

  • Einer ist etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß, trug einen Bart und war bekleidet mit einer Jeansjacke und einer weißen Kappe mit Blumen drauf.
  • Der Zweite hatte einen Mittelscheitel und einen Kinnbart und trug eine schwarze Jogginghose und ein schwarzes T-Shirt.

+++ WDR: „Aktuelle Stunde“ verliert bekannte Moderatorin +++

Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 0201/829-0 entgegen. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN