Essen

Mit zwei Haftbefehlen und Ecstasy in der Tasche – Straftäter läuft Polizei im Essener Hauptbahnhof in die Arme

Ins Netz gegangen: Eine Stichprobe wurde einem Straftäter in Essen zum Verhängnis.
Ins Netz gegangen: Eine Stichprobe wurde einem Straftäter in Essen zum Verhängnis.
Foto: dpa

Essen. Glücksgriff bei einer Routinekontrolle: Zwei Bundespolizisten erwischten am Donnerstag in der Haupthalle des Essener Hauptbahnhofs einen Mann (41), der mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Das Weseler Amtsgericht hatte den Mann wegen sexueller Nötigung verurteilt und beim Essener Amtsgericht suchte man ihn wegen Beförderungserschleichung.

Die nächste Anzeige ließ auch nicht lange auf sich warten: In den Hosentaschen des 41-Jährigen fanden die Beamten Ecstasy-Tabletten – also auch noch ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Wie die Polizei berichtet, nahm der Festgenommene alle Maßnahmen ziemlich desinteressiert zur Kenntnis. Jetzt sitzt er in Essen in Polizeigewahrsam.

(dso)

Weitere aktuelle Nachrichten aus Essen:

Du hast geträumt, dass du mit deinem Auto einem Hubschrauber ausweichen musstest? Bad News: Das war kein Traum!

Neue Erkenntnisse im Tempelbomberprozess: Plante Tolga I. einen Anschlag auf den Limbecker Platz?

Giftiger Wodka im Umlauf: So kannst du dich vor gepanschtem Alkohol schützen

 
 

EURE FAVORITEN