Essen

Neue Details nach Bluttat in Essen: Familienvater muss wegen eines Verdachts seiner Ehefrau sterben

Polizisten führten die Ehefrau (34) des Getöteten noch in der Nacht ab.
Polizisten führten die Ehefrau (34) des Getöteten noch in der Nacht ab.
Foto: Justin Brosch

Essen. Aus Eifersucht hat eine Frau (34) ihrem Ehemann (43) in der Nacht von Freitag auf Samstag in einer Wohnung an der Helenenstraße in Essen-Altendorf das Leben genommen. Das ist das Ergebnis der bisherigen Ermittlungsarbeiten der Essener Mordkommission.

Die 34-Jährige soll ihren Mann verdächtigt haben, eine Affäre mit einer anderen Frau zu haben. „Die Ehefrau des Getöteten hat die Tat zum Teil gestanden“, sagte die Essener Oberstaatsanwältin Birgit Jürgens am Montag gegenüber DER WESTEN.

Frau geht mit Messer auf Ehemann los

Offenbar brannten bei der 34-Jährigen in der Nacht auf Samstag alle Sicherungen durch. Sie soll mit einem Messer auf ihren Ehemann losgegangen sein und mehrfach auf ihn eingestochen haben.

Als die alarmierten Rettungskräfte am Tatort ankamen, lebte der 43-Jährige noch. Doch für den blutüberströmten Mann kam jeder Rettungsversuch zu spät. Das Opfer erlag noch am Tatort seinen Stichverletzungen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Familienvater bei Messerattacke in Essen getötet: Ehefrau (34) in Burka in Untersuchungshaft

Kriminelle Familien-Clans in Essen: Innenminister Reul mit schonungslosem Befund zur Szene

• Top-News des Tages:

Heißluftballon-Drama in Bottrop: Ballon verfing sich in Starkstromleitung - Rettung aus 65 Metern Höhe

Schießerei vor Club in Bad Oeynhausen: Neun Tatverdächtige wieder frei – Hauptverdächtiger setzt sich ins Ausland ab

-------------------------------------

Essener Polizei nimmt Ehefrau und Sohn fest

Neben der 34-Jährigen nahmen die Beamten auch den Sohn (17) des Ehepaares fest. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass der 17-Jährige nichts mit der Messerattacke auf seinen Vater zu tun hat.

Laut Essener Staatsanwaltschaft stehen nun weitere Zeugenbefragungen aus, um die Hintergründe des Ehestreits aufzuklären. Die Ehefrau sitzt nach ihrem Teilgeständnis weiter in Untersuchungshaft.

 
 

EURE FAVORITEN