Matthäuskirche lädt zur ersten Fastenandacht

Bochold..  Die erste Fastenandacht des Jahres in der Matthäuskirche (Bocholder Straße 39) findet am Donnerstag, 19. Februar, um 20 Uhr statt. Unter dem Motto „Stress fasten oder Fastenstress?“ soll an diesem Abend die Frage im Mittelpunkt stehen, welchen Sinn die vielfältigen Formen des Fastens in unserer heutigen Zeit haben können. Fasten ist ein Thema, das in den letzten Jahren mehr und mehr Beachtung findet. Wurde es vor ein paar Jahren noch belächelt, wenn jemand in der Fastenzeit bewusst Verzicht geübt hat, so gehört es heute schon fast zum guten Ton. Passend dazu gibt es eine Vielzahl von Angeboten von allen christlichen Kirchen: es gibt die Aktionen „7 Wochen ohne“ , „7 Wochen anders leben“, „7 Wochen mit“; man kann Fastenkalender und -briefe lesen, bekommt Fastenwegweiser, kann den Fastennewsletter per e-mail beziehen, die Fasten-App auf das Smartphone laden oder sich die Fasten-SMS auf das Handy schicken lassen.

Bleibt bei dieser Schwemme von Angeboten nicht das eigentliche Anliegen der Passionszeit auf der Strecke? Sind die Angebote noch eine Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, oder bringen sie neue Unruhe in das Leben?

Weitere Andachten finden am 12. und 26. März – jeweils um 20 Uhr – statt. Nach den Andachten lädt die Gemeinde zum Austausch bei einer Tasse Tee im Kirchen-Vorraum.

EURE FAVORITEN