Essen

Mann klopft an Beifahrerfenster eines Streifenwagens in Essen - und will dann die Polizisten überfallen

In Essen hat ein mann versucht, einen Streifenwagen zu überfallen.
In Essen hat ein mann versucht, einen Streifenwagen zu überfallen.
Foto: dpa/Archivbild / Marc Tirl/dpa

Essen. Was ist nur in diesen Typen gefahren? Ein Mann klopfte am Samstagabend (23:15 Uhr) gegen das Beifahrerfenster eines Streifenwagens in Essen.

Der Wagen parkte an einer roten Ampel. Dann riss der Mann plötzlich die hintere Autotür auf.

Schläge und Fausttritte gegen Polizisten

Laut Polizei hatte er es auf einige Gegenstände auf der Rücksitzbank abgesehen. Die Beamten stiegen sofort aus und fixierten den Mann am Streifenwagen.

Er konnte sich aber noch einmal losreißen und griff die Beamten mit Faustschlägen und Tritten an.

Identität des Mannes noch unklar

Die Polizisten mussten den Mann fesseln - allerdings wehrte er sich, bis er im Polizeigewahrsam ankam.

Der Angreifer hatte offenbar Drogen genommen und Alkohol getrunken. Seine Identität ist noch nicht geklärt, der Mann hatte keinen Ausweis dabei. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren eröffnet.

(fel)

Weitere Themen:

Tumult am Essener Hauptbahnhof - Polizei musste heftigen Taubenstreit unter Taxifahrern schlichten

Spiegelglatte Straßen und Hunderte Einsätze - so hart war die Arbeit der Rettungsdienste im Revier

„Anspruch und Wirklichkeit stimmen häufig nicht überein“ - so denken Naturschützer über Essen als „Grüne Hauptstadt Europas“

 
 

EURE FAVORITEN