Essen

Schreckliche Nacht in Katernberg: Frau getötet, zwei Menschen schwer verletzt

Ein Mann (31) hat sein Opfer (32) vor dessen Wohnung in Katernberg niedergestochen.
Ein Mann (31) hat sein Opfer (32) vor dessen Wohnung in Katernberg niedergestochen.
Foto: KDF TV /Stephan Witte
  • Zwei schlimme Verbrechen in einer Nacht in Katernberg - doch die Fälle haben nichts miteinander zu tun
  • Ein Mann (32) wurde vor seiner Wohnung in der Zollvereinstraße niedergestochen
  • Später kam eine Frau (83) in einer Kleingarten-Anlage ums Leben, ein 63-Jähriger schwebt in Lebensgefahr
  • Die Hintergründe sind noch unklar

Essen. Im Essener Stadtteil Katernberg sind bei zwei voneinander unabhängigen Vorfällen ein Mensch getötet und zwei schwer verletzt worden

Der erste Fall

Zunächst stach ein Mann am Mittwochabend einen 32-Jährigen in der Zollvereinstraße mit einem Messer vor dessen Wohnung nieder, wie ein Polizeisprecher sagte. Der 31 Jahre alte mutmaßliche Täter wurde gefasst. Der Mann ist schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar.

Der zweite Fall

Später am Abend kam bei einem mutmaßlichen Familienkonflikt eine 83-jährige Frau in einer Kleingartenanlage ums Leben, wie die Polizei mitteilte. Ein 20 Jahre jüngerer Mann wurde lebensgefährlich verletzt.

Die Polizei fahndet in diesem Fall nach einem 33-jährigen Tatverdächtigen. Ob er eine Waffe einsetzte und welche familiären Beziehungen er zu den Opfern hat, blieb zunächst unklar.

Hinweis: In einer früheren Version dieser Meldung hatten wir geschrieben, dass es sich um zwei Tote handelt. Dies hatte die Deutsche Presse-Agentur fälschlicherweise am Donnerstagmorgen berichtet. Wir haben die Fehlinformation nun korrigiert.

(fel/dpa)

Mehr aus Essen:

Bloß ein „Dummejungenstreich“? So lief der erste Tag im Pozess gegen die mutmaßlichen Sikh-Bomber aus Essen

Tötungsdelikt in Essen-Holsterhausen - Syrer (23) starb durch brutale Gewalt

 
 

EURE FAVORITEN