Malteser bieten wieder Kurse an

Nordviertel..  Nach einem verheerenden Brand in ihrer Unterkunft im Herbst 2013 waren die Essener Malteser gezwungen, die Ausbildung in Erster Hilfe und Sozialpflege einzustellen. „In den letzten anderthalb Jahren konnten wir in unseren Räumen keine Kurse mehr geben. Umso mehr freuen wir uns, dass wir nach der Renovierung jetzt vor Ort wieder Erste-Hilfe-Kurse und Pflege-Schulungen anbieten können“, sagt Ausbildungsleiter Manuel Kempken.

Der erste Kurs in den frisch renovierten Räumlichkeiten an der Maxstraße 20 wird eine Ausbildung zur Schwesternhelferin bzw. zum Pflegediensthelfer sein. Der Lehrgang beginnt am Montag, 23. Februar. Montags bis freitags werden von 9 bis 13.15 Uhr grundpflegerische und prophylaktische Maßnahmen unterrichtet.

Diese Ausbildung stellt die Basisqualifikation in der Pflege dar. Der Kursschwerpunkt liegt in der Vermittlung praktischer Fertigkeiten. Nach dem 120-stündigen Lehrgang absolvieren die Teilnehmer ein 14-tägiges Praktikum, um die erlernten Handgriffe zu festigen. Der Kurs endet am 26. März und wird von der Arbeitsagentur gefördert. Bildungsschecks und Prämiengutscheine können eingelöst werden.

EURE FAVORITEN