Männer kneten Muskeln für den guten Zweck

Rüttenscheid..  Als Physiotherapeuten wissen Costas Karamanlis und sein Kolleginnen und Kollegen um den gesundheitsfördernden Wert einer Massage. Wer je eine medizinische Massage bekommen hat, weiß auch um den Wert für das allgemeine Wohlbefinden. Das brachte Costas Karamanlis auf eine Idee, die er am vergangenen Samstag in die Tat umsetzte. Die Praxis „Handarbeit“ bot Männern einen Vormittag lang die Möglichkeit, zu lernen, wie sie ihre Frauen mit einer Massage verwöhnen können. Ein Thema, das ankam, wie die Teilnehmerzahl zeigte. Drei Stunden lang kneteten über 50 Männer versuchsweise Muskeln am lebenden Objekt. „Eine tolle Resonanz – und das an einem Samstagvormittag“, freute sich Karamanlis.

Für die Praxis selbst war die Aktion kein wirtschaftlicher Erfolg – sollte es aber auch gar nicht werden. Zur Idee gehörte nämlich auch, dass die Teilnehmer keine Gebühr entrichten mussten, sondern gebeten wurden, für einen caritativen Zweck zu spenden.

Und das taten sie großzügig. Als die Veranstalter mittags Kasse machten, staunten sie nicht schlecht: 4510 Euro waren zusammengekommen. „Das ist der Wahnsinn und es zeigt, dass man auch mit einfachen Mitteln viel bewegen kann“, zog Karamanlis Bilanz. Das Geld soll der Freddy-Fischer-Stiftung sowie der Kindernotaufnahme „Spatzennest“ zugute kommen.

EURE FAVORITEN