Mädchen tricksen 83-Jährigen mit Taubstumm-Masche aus

Auf der Kettwiger Straße sind Bettler und Betrüger häufig unterwegs.
Auf der Kettwiger Straße sind Bettler und Betrüger häufig unterwegs.
Foto: WAZ FotoPool
Zwei etwa 16 Jahre alte Mädchen haben am Donnerstagmorgen einen 83-Jährigen auf der Kettwiger Straße ausgetrickst. Sie gaben sich als Taubstumme aus, die Spendengelder sammeln. Als der Mann schließlich fünf Euro zückte, umarmte ihn eines der Mädchen - und ließ dabei einige hundert Euro mitgehen.

Essen. Zwei Jugendliche haben am Donnerstagmorgen einen 83-Jährigen überlistet und ihm in der Innenstadt eine größere Menge Bargeld aus dem Portemonnaie gestohlen.

Nachdem der Senior Bargeld von einer Bank abgeholt hatte, wurde er auf der von der Jugendlichen angehalten, die sich als taubstumm ausgab und um Spendengelder bat. Als sie immer penetranter wurde und um den Rentner herum tanzte, zog er einen Fünf-Euro-Schein aus der Börse in der Hoffnung, das Mädchen damit zufriedenstellen zu können.

Ungewöhnlich heftige Umarmung

Plötzlich umarmte ihn ein zweites junges Mädchen ungewöhnlich heftig. Dann ließen beide den Rentner stehen, der schnell feststellte, dass ihm einige hundert Euro gestohlen worden waren.

Beschreibung der Täterinnen: Die beiden Mädchen sollen circa 16 Jahre alt gewesen sein, die eine blond, die andere dunkelhaarig. Hinweise an die Polizei unter Tel.: 0201 / 8290.