Veröffentlicht inEssen

Luxus-Kette übernimmt Essener Fitness-Center – das ändert sich für die Health-City-Mitglieder

  • Luxus-Kette Holmes Place übernimmt Fitness-Studio in Rüttenscheid
  • Für Kunden ändert sich zunächst nicht viel
  • Doch nach sechs Monaten müssen sie eine Entscheidung fällen

Essen. 

Fitness-Studios sind heute nicht mehr nur Mucki-Buden, in denen sich Testosteron-Männer beim Wettpumpen messen. Fitness-Studios sind vielmehr Gesundheits-Tempel, in denen von Sport-Kursen, über Ernährungs-Coaches bis hin zu Wellness so ziemlich alles angeboten wird. Ein besonderes Luxus-Studio kommt jetzt nach Rüttenscheid. Dort übernimmt eine Luxus-Fitness-Kette die Health-City-Filiale. Und zwar ab sofort.

Holmes Place ist bereits seit drei Jahren auf der Suche gewesen, neue Stadtorte in der Rhein-Ruhr-Region zu eröffnen. Neben dem Fitness-Studio in Rüttenscheid wird auch ein Health-City in Düsseldorf Oberkassel übernommen. „Wir suchen dabei Studios, die beständige Mitgliederstrukturen haben“, erklärt Yasmin Markert, Sprecherin von Holmes Places. Auch die Nähe zu den Holmes-Places-Studios in Düsseldorf hatte eine Rolle bei der Übernahme gespielt.

————————————-

• Mehr Themen:

Mega-Sportzentrum „The Mirai“ in Oberhausen: Will McFit mit deinen Fitnessdaten Geschäfte machen?

McFit baut größten Fitness-Park der Welt am Centro Oberhausen

————————————-

Momentan bekommen die Mitglieder des Rüttenscheider Studios Post, in denen der neue Betreiber vorgestellt wird. Dort steht auch, was sich künftig ändern wird: Das ist zunächst einmal nicht viel. „Wir wissen, dass Winterzeit Trainingszeit ist, daher bleibt es zunächst bei kleineren kosmetischen Veränderungen“, sagt Markert. Größe Baustellen und Einschränkungen im Trainingsbetrieb bleiben also erst einmal aus. Neuer Name, altes Programm, so könnte man es zusammenfassen.

„Wir wollen unsere neuen Mitglieder erst einmal kennenlernen“, so die Sprecherin. Deshalb gibt es in den nächsten Wochen Umfragen, bei denen die Sportler ihre Wünsche an den neuen Betreiber äußern können. Markert: „Dann schauen wir, was wir davon umsetzen.“

Entscheidung fällt im Jahr 2018

In den nächsten sechs Monaten ändert sich für die Health-City-Mitglieder nichts. Sie können weiterhin in Rüttenscheid oder in der Filiale in der City – die nicht von Holmes Place übernommen wird – trainieren. Danach müssen sie sich entscheiden, ob sie bei Health-City in der Innenstadt bleiben oder zu Holmes Place wechseln wollen.

„Zwölf Monate lang übernehmen wir die Verträge der Sportler“, erklärt Markert. Solange bleiben die Tarife der Health-City-Kunden auch bei Holmes Place bestehen. Wie teuer es danach wird, kann Markert noch nicht sagen. Eine Standartmitgliedschaft bei dem Luxus-Studio kostet zwischen 60 und 80 Euro.

Holmes Place wirbt auf seiner Internetseite mit „Fitness, Wellness und einen gesunden Lifestyle in gehobener Club-Atmosphäre, mit modernem Design, umfangreichem Kursangebot, zahlreichen Geräten und Services (Ernährungsberatung, Personal Training etc.) mit qualifizierten Experten.“ In vielen Studios gibt es große Wellness- und Poolbereiche. Diese werde es allerdings in Rüttenscheid erst einmal nicht geben, so Markert.

(ds)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.