Lkw sollen mehr feste Routen nutzen

Weil die Belastung durch den Schwerlastverkehr steigt, sollen Brummi-Fahrer über so genannte Vorrang-Routen durchs Stadtgebiet geleitet werden. Ein dafür erstelltes Navigationssystem steht nach Angabe der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Metropole Ruhr unmittelbar vor der Markteinführung. 36 Kommunen und elf kreisfreie Städte, darunter die Stadt Essen, haben dafür in einem Kooperationsprojekt entsprechende Lkw-Routen entwickelt.

Hintergrund: Ein gemeinsames Pilotprojekt der Städte Dortmund, Hamm und der IHK Dortmund kam 2010 zu dem Ergebnis, dass Lkw-Fahrer erheblich von den empfohlenen Strecken abweichen. Sei es aus mangelnder Ortskenntnis oder weil sie Navigationsgeräte nutzen, die nicht speziell auf den Schwerlastverkehr abgestimmt sind.

Das von den Städten und Kreisen zur Verfügung gestellte Datenmaterial wurde inzwischen unter Beteiligung eines Herstellers von Navigationssystemen in ein Lkw-Navi eingespeist. Nach einer letzten Testphase soll es in Kürze vorgestellt werden.

EURE FAVORITEN