Essen

Limbecker Platz in Essen: Nach harten Monaten zieht der Center-Manager ein Fazit: Es geht „bergauf“

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

NRW ist ein wahres Shopping-Paradies. Wir zeigen einige der beliebtesten Ziele.

Beschreibung anzeigen

Essen. Seit Wochen gilt bereits die 2G-Regelung beim Shoppen im Limbecker Platz in Essen. Nun kommt auch noch 2G-Plus für die Gastronomie. Das betrifft ebenfalls die kulinarischen Angebote im Einkaufszentrum.

Jetzt zieht der Center-Manager des Limbecker Platz in Essen, Anastasios Meliopoulos, ein Fazit zum Geschäftsjahr 2021. Gegenüber DER WESTEN berichtet er, wie es um das Shoppingcenter steht.

Limbecker Platz in Essen: Center-Manager blickt zurück – „Frequenzverluste in 2021“

Ein großes Thema für den Limbecker Platz in Essen sind die sinkenden Besucherzahlen während der Corona-Pandemie. Weniger Menschen trauen sich in große Einkaufszentren. Auch aufgrund der härteren Maßnahmen, wie die 2G-Regel, befürchtet der Manager Anastasios Meliopoulos, dies könne Kunden abschrecken. Außerdem sei die Regelung „schädlich für den Einzelhandel“ und vor allem für das Weihnachtsgeschäft.

Insgesamt verzeichnet Meliopoulos hohe „Frequenzverluste in 2021“. Den gravierenden Rückgang der Besucherzahlen von 19 Prozent im vergleich zum Vorjahr erklärt er sich vorwiegend mit dem erweiterten Lockdown im ersten Halbjahr. Danach allerdings „ging es bergauf“, stellt der Manager erleichtert fest.

----------------------------------

Das ist der Limbecker Platz in Essen:

  • ist seit dem 18. Jahrhundert ein zentraler Platz im Nordwesten der Innenstadt von Essen
  • 2009 wurde der Platz für 300 Millionen Euro neugestaltet und ein Einkaufszentrum erbaut
  • er hat eine Verkaufsfläche von insgesamt 70.000 Quadratmetern
  • somit können bis zu 200 Läden Besuchern ihre Angebote präsentieren

-------------------------------------

Limbecker Platz in Essen: 41 Prozent Besucherplus!

„Im vierten Quartal waren wir ca. 41 Prozent (im Plus)“. Meliopoulos vermutet, das könne auch an der Omikron-Variante des Coronavirus liegen. Da diese allgemein als weniger aggressiv gilt, könne das dazu beitragen, dass sich mehr Menschen in das Einkaufszentrum trauen. Auch in der ersten Kalenderwoche im neuen Jahr läuft es den Umständen entsprechend gut mit „durchschnittlich ca. 35.000 Besuchern täglich“. Das ist jedoch immer noch deutlich weniger als die vor Corona üblichen 50.000 Besucher, wie die „“ hervorhebt.

Doch die Besucherzahlen sind nicht das Einzige, womit der Limbecker Platz zu kämpfen hat.

Limbecker Platz in Essen: Besucherzahlen steigen langsam an – doch DIESES Problem bleibt

Was der Center-Manager feststellen muss: „Frequenz heißt aber nicht immer Umsatz.“ Das Kaufinteresse der Kunden und die Lieferproblematik würden auf die Einnahmen des Einkaufszentrums drücken. „Die Kauflaune verbunden mit Problemen bei der Lieferkette verschiedener Produkte führt zu rückgängigen Umsätzen.“

Die genauen Umsätze des vierten Quartals 2021 seien noch nicht ausgewertet. Dennoch sei schon eine Tendenz nach unten abzusehen. Meliopoulos geht von einem Minus von 15 bis 20 Prozent im Vergleich zu 2020 aus und von einem doppelt so hohen Verlust zur Zeit vor Corona.

Limbecker Platz in Essen: Center-Manager zeigt sich dankbar – „einfach nur Helden“

Meliopoulos Befürchtungen für das Weihnachtsgeschäft sollten sich jedoch nicht bewahrheiten. „Das Weihnachtsgeschäft lief den Gegebenheiten entsprechend gut“, kann sich der Manager im Nachhinein freuen. Obwohl er das zunächst angelaufene Late-Night-Shopping kurz vor den Feiertagen wieder absagen musste.

-------------------------------------

Mehr News aus Essen:

-------------------------------------

Und auch auf die Corona-Maßnahmen blickt er nun mit einer gewissen Gelassenheit zurück. „Wir haben gelernt Krisenmanagement schnell umzusetzen. Mieter und Besucher haben sich schnell den Gegebenheiten angepasst und Verluste waren weitaus weniger als wir befürchtet hatten,“ konkludiert der Manager. „Dennoch ist das ganze Krisenmanagement mit enormem Mehraufwand und Kosten verbunden.“

Limbecker Platz in Essen: Center-Manager bedankt sich

Zuletzt möchte sich Meliopoulos noch bei den Kunden und Mieter des Limbecker Platz in Essen bedanken. „(Die) Kunden waren und sind sehr kooperativ und die Mieter sind einfach nur Helden.“ (mbo)

Die Kunden können sich jedoch nicht nur über das Lob des Center-Managers freuen. Denn eine Ankündigung verheißt Gutes für die Besucher des Limbecker Platz. Worauf sie sich demnächst freuen können, erfährst du hier >>>