Essen

Letzter Gruß an Linkin-Park-Sänger Chester Bennington - dieses Graffiti berührt die Essener

In Essen prangt ein riesiges Graffito von Chester Bennington an einer Mauer.
In Essen prangt ein riesiges Graffito von Chester Bennington an einer Mauer.
Foto: Justin Brosch

Essen. Vier Meter breit und mehr als zwei Meter hoch ist dieser letzte Gruß an Chester Bennington: Ein Graffiti-Künstler hat ein riesiges Porträt des verstorbenen Sängers der Band Linkin Park an eine Mauer an der Zollstraße in Essen gebannt.

Bennington starb am 20. Juli 2017 mit nur 41 Jahren - er hatte Suizid begangen.

Zahlreiche Essener erweisen Bennington die letzte Ehre

Neben dem Konterfei des Musikers stehen die Worte "But in the End it doesn´t even Matter" - eine Zeile aus dem Linkin-Park-Song „In the End“. Millionen Musikfans hat der frühe Tod des Künstlers schockiert. Das Bild in Essen-Bochold ist eine Hommage an ihn.

Das riesige Gemälde berührt die Essener. Inzwischen haben viele Fans von Chester Bennington Kerzen vor das Bild gestellt.

(pen)

 
 

EURE FAVORITEN