Essen

Panne beim Fällen der Tanne - so fiel der Weihnachtsbaum in der Essener Innenstadt

Da liegt der Baum - zum Glück in der geplanten Richtung.
Da liegt der Baum - zum Glück in der geplanten Richtung.
Foto: Alexander Keßel
  • Die Tanne am Willy-Brandt-Platz wurde gefällt
  • Beinahe wäre der Weihnachtsbaum unkontrolliert gefallen
  • Im Video siehst du, wie der etwa acht Tonnen schwere Baum zu Boden geht

Essen. Am Montag wurde das Ende der Weihnachtszeit durch das Essener Stadtmarketing offiziell besiegelt. Der Weihnachtsbaum am Willy-Brandt-Platz wurde gefällt.

Einige Schaulustige hatten sich versammelt, um das Spektakel zu beobachten. Sie waren Zeuge der Hektik, die sich kurz vor dem Fall verbreitete: Das Seil zur Führung des Baums hatte sich gelöst - der acht Tonnen schwere Baum drohte unkontrolliert auf die Hollestraße am Hauptbahnhof zu fallen.

Gefahr rechtzeitig bemerkt

Doch ein Mitarbeiter der Gartenbau-Firma Banzhaf bemerkte die Gefahr schnell. Er stoppte den Mann mit der Motorsäge, bevor der Baum auf die Fahrbahn fallen konnte.

Nachdem das Seil erneut befestigt wurde, konnten die Gartenbauer die Tanne, wie geplant, zu Boden bringen.

Erneut geht ein Dank an die Familie Scharmann aus Bredeney. Sie hatte den Baum für den diesjährigen Essener Weihnachtsmarkt gespendet. Fast zwei Monate stand die 41 Jahre alte Nordmanntanne gegenüber des Hauptbahnhofs.

Weitere Nachrichten:

Keine Spur vom verschwundenen HSV-Manager - Handyortung gibt Polizei weitere Rätsel auf

Vom Freund betrogen – Diese Racheaktion ist die lustigste, die wir jemals gesehen haben

Mit diesen Bar-Pissoirs hat sich eine Essener Kneipe eine Sexismus-Debatte eingehandelt

EURE FAVORITEN