Ruhr-Museum plant große Krupp-Ausstellung

Frank Stenglein
Neben der Villa Hügel nimmt sich auch das Ruhr-Museum zum Kurpp-Jahr der Geschichte der Essener Familiendynastie an.
Neben der Villa Hügel nimmt sich auch das Ruhr-Museum zum Kurpp-Jahr der Geschichte der Essener Familiendynastie an.

Essen. Das Krupp-Jahr 2011 wirft seinen Schatten voraus: Das Ruhr-Museum plant zum 200-jährigen Jubiläum eine große Ausstellung unterm dem Titel „Krupp - ein Mythos wird besichtigt“. Dabei setzt das Museum auch auf Original-Exponate.

Das Krupp-Jahr 2011 wirft seinen Schatten voraus, und auch das Ruhr-Museum auf Zollverein will nicht abseits stehen: Zum 200-jährigen Jubiläum des Essener Traditionsunternehmens plant das Museum eine große Ausstellung. Titel: „Krupp - ein Mythos wird besichtigt“. Die Schau wird erst ab Ende Dezember 2011 zu sehen sein, sodass sie der anderen großen Ausstellung, die bereits ab Juni auf Villa Hügel zu sehen ist, nicht ins Gehege kommt: „Krupp - Fotografien aus zwei Jahrhunderten“. Sie wird von der Krupp-Stiftung veranstaltet.

Während die Stiftung ausschließlich Fotos aus dem Bestand des Krupp-Archivs zeigt, setzt das Ruhr-Museum auch auf „handfeste“ Original-Exponate. Geplant ist zudem eine sowohl würdigende als auch kritische Betrachtung der Krupp-Geschichte.