„Buddy“-Statue zieht nach Altenessen um

Tim Walther
Vom Berliner Platz nach Altenessen: Buddy zieht um. Foto: Kerstin Kokoska
Vom Berliner Platz nach Altenessen: Buddy zieht um. Foto: Kerstin Kokoska
Foto: Kerstin Kokoska/WAZ FotoPool

Essen. „Buddy Holly“ geht, aber seine Statue bleibt: Die 500 Kilogramm schwere Statue, die bislang den Berliner Platz schmückte, wandert vor das „Star Diner“ in Altenessen-Süd. Vor kurzen wurde die Figur bereits abgebaut.

„Buddy Holly“ geht, aber seine Statue bleibt: Das eigens vom Musicalbetreiber Stage Entertainment hergestellte Konterfei des Rock ‘n’ Roll-Sängers, das seit Dezember 2009 für das gleichnamige Stück warb, wird weiterhin Essener Boden schmücken. Nach dem Ende des Musicalbetriebs im Colosseum wandert die Figur von der Grünfläche des Kreisverkehrs am Berliner Platz vor das „Star Diner“ in Altenessen-Süd.

Kürzlich bauten drei Arbeiter die rund 500 Kilogramm schwere und sechs Meter große Statue aus Fiberglas ab und transportierten sie zum amerikanischen Diner in der Straße Am Lichtbogen 12. „Sie kommt bei uns vor den Laden“, verkündet Betriebsleiter Christian Haase stolz. Noch liege sie im Moment auf dem Parkplatz des Restaurants, das bereits seit zwölf Jahren existiere. „Der Kontakt ist über Stage Entertainment entstanden. Man ist auf uns zu gekommen“, erklärt Haase. Die werbewirksame Verbindung sei naheliegend. „Ich habe bisher nur positive Rückmeldungen bekommen“, freut sich der Betriebsleiter.

Für das Aufstellen der Figur benötigt er noch eine Baugenehmigung. Dies sei jedoch nur noch Formsache. Erstaunlich ist, wie sich Stage Entertainment und der Diner-Betreiber geeinigt haben: Im Gegenzug für die Bereitstellung der Statue tätigt Haase eine nicht näher präzisierte Spende an eine gemeinnützige Organisation. Die Rasenfläche inmitten des Kreisverkehrs am Berliner Platz, der am Freitag für den Verkehr aus allen Richtungen vollständig freigegeben wird, bleibt vorerst leer.