Essen

Kita, Amt, Schwimmbad: Das kommt beim Warnstreik im Revier am Dienstag auf dich zu

Auch in Essen und Duisburg ruft Verdi zu Warnstreiks auf. Kitas bleiben geschlossen und Busse fahren nicht. (Symbolbild)
Auch in Essen und Duisburg ruft Verdi zu Warnstreiks auf. Kitas bleiben geschlossen und Busse fahren nicht. (Symbolbild)
Foto: imago
  • Die Gewerkschaft Verdi hat am Dienstag, 10. April, wieder zum Streik aufgerufen
  • Viele Verkehrsunternehmen stellen ihren Dienst an dem Tag ein - Busse und Bahnen fahren dann nicht
  • Auch in städtischen Einrichtungen musst du mit massiven Einschränkungen rechnen

Essen. Am Dienstag (10. April) wird wieder gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi hat alle Beschäftigten des öffentlichen Dienstes auch im Revier zum Warnstreik aufgerufen.

Dann werden in vielen Städten auch keine Busse oder Bahnen fahren. Auf massive Einschränkugen musst du dich auch bei den Ämtern der Stadt einstellen. Auch manche Kitas bleiben dicht.

So sieht die Lage in Essen aus:

Verdi hat die Beschäftigten im öffentlichen Dienst zum Warnstreik am Dienstag, 10. April, aufgerufen. Jetzt teilte eine Sprecherin der Stadt Essen mit, dass voraussichtlich auch die Mitarbeiter der Stadt sich beteiligen werden. Dann werde es zu massiven Beeinträchtigungen in allen Bereichen der Stadtverwaltung kommen.

Auch das Rathaus am Porscheplatz könnte dann geschlossen bleiben. „Aufschiebbare städtische Dienstleistungen sollten möglichst an anderen Tagen in Anspruch genommen werden“, rät die Sprecherin.

So wirkt sich der Streik auf die Kitas und Schulen aus

Auf alle 49 städtischen Kitas wird der Streik wahrscheinlich Auswirkung haben. Ebenso auf die schulische Betreuung. Deshalb hat das Jugendamt eine Homepage eingerichtet. Hier kannst du dich über Kita-Ausfälle und Notbetreuungsmöglichkeiten informieren.

Für weitere Fragen werden die Mitarbeiter des Jugendamtes ebenfalls unter der Telefonnummer 88 51205 eine Hotline einrichten, die ab Montag, 9. April, ab 7 Uhr besetzt sein wird.

• Mehr Themen:

Nächster Warnstreik: Hier bleiben Bahnen und Busse am Dienstag im Revier stehen

Verdi kündigt für 10. April in NRW neue Warnstreiks an - diese Bereiche sind betroffen

• Top-News des Tages:

Lehrerin aus Brennpunkt-Schule im Ruhrgebiet packt aus: „Die Schüler bestanden darauf, dass Allah die Welt erschaffen hat“

Lamborghini-Unfall auf der A57: Jetzt spricht der Fahrer des Unfallwagens

-------------------------------------

In der VHS fallen alle Kurse aus

Alle Kurse und Veranstaltungen fallen am Streiktag an der Volkshochschule Essen aus. Nachholtermine werden im Kurs besprochen. Die Talkrunde zur Ausstellung „We are part of culture“ wird in die Gastronomie im Gebäude der VHS verlegt.

Sportplätze und Schwimmbäder könnten aufgrund des Streiks auch geschlossen bleiben. Vereinzelt kann es auch am Folgetag, Mittwoch, 11. April, zu Einschränkungen kommen, weil dann die Gewerkschaft Komba dann zum Streik aufgerufen hat.

So ist die Lage in Duisburg:

"Durch den Aufruf von Verdi, sich am Streik zu beteiligen, können potentiell alle Bereiche der Stadtverwaltung betroffen sein. Beeinträchtigungen, vor allem bei Ämtern mit Publikumsverkehr, sind nicht auszuschließen", teilte ein Sprecher auf Anfrage von DER WESTEN mit.

25 Kitas sind in Duisburg geschlossen

Sicher ist schon, dass 25 Kitas in Duisburg geschlossen bleiben. „Die Eltern werden darüber in den Kitas informiert", sagte eine Sprecherin der Stadt. Denn in weiteren 25 Kitas bleiben auch einzelne Gruppen geschlossen. Wenn du berufstätig bist oder alleinerziehend, dann wird dir ein Notplatz für dein Kind bereit gehalten.

Der Streik in Bochum:

Geschlossen bleiben in Bochum folgende Bereiche:

  • alle städtischen Bäder,
  • Vonovia Ruhrstadion,
  • Rundsporthalle,
  • Lohrheidestadion,
  • SpoZ Berliner Straße,
  • SpoZ Günnigfeld,
  • SpoZ Westenfeld,
  • Turnhalle Glücksburger Straße,
  • Turnhalle Heinrichstraße,
  • Turnhalle Pestalozzistraße
  • Sporthalle Harpener Heide.
  • alle Zweigbüchereien
  • Ausstellungen des Bochumer Zentrums für Stadtgeschichte (Der Lesesaal ist zu den üblichen Öffnungszeiten von 10 bis 15.30 Uhr geöffnet.)

Die Einrichtungen des Olympiastützpunktes werden nachmittags dem Vereinsbetrieb zur Verfügung gestellt. Die Turn- und Sporthallen, sowie Lehrschwimmbecken in den Schulen, stehen ebenfalls nicht zur Verfügung, heißt es auf der Homepage der Stadt.

Auch die VHS-Kurse im BVZ, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, und im Gebäude Westring 24 entfallen nach 17.45 Uhr. Die VHS-Veranstaltungen in den Schulen und auch in den Turnhallen finden nicht statt - außer in der VHS-Dependance in der Baarestraße 13.

Zwei Tage Streik in Bochumer Kitas:

Diese Kitas bleiben durch den Verdi-Streik am 10. April geschlossen:

  • Am Sattelgut,
  • Zechenstraße,
  • Brünselstraße,
  • Herzogstraße,
  • Am Krüzweg,
  • Neuhofstraße,
  • Lohacker Straße,
  • Mandelweg,
  • Akademiestraße,
  • Fischerstraße,
  • Stockumer Straße,
  • Händelstraße,
  • Friesenweg,
  • Heinrichstraße
  • Röhlinghauser Straße.

Am 11. April streiken die Mitglieder bei Komba. Dann bleiben die beiden Einrichtungen Nörenbergskamp und Hevener Straße dicht.

Notgruppen wird es nicht geben. Die Eltern wurden gebeten, sich alternative Betreuungsmöglichkeiten zu suchen.

So ist die Lage in Gelsenkirchen:

In den Gelsenkirchener Ämtern wird die Stadtverwaltung auch bestreikt. Mit Terminausfällen sei in den Bürgercentern aber nicht zu rechnen. Termine, die in einem der Bürgercenter gemacht worden sind, bleiben bestehen. Neue Termine werden aber nicht angenommen. Die Zulassungsstelle wird versuchen, den Normalbetrieb so gut es geht aufrecht zu erhalten.

Das Sportparadies und alle anderen Bäder bleiben geschlossen. Auch die Müllabfuhr tritt ihren Dienst nicht an.

25 Tageseinrichtungen bleiben geschlossen

25 Kindertageseinrichtungen komplett geschlossen. Um die Probleme für berufstätige Eltern von kleinen Kindern möglichst gering zu halten, ist an 46 städtischen Kindertageseinrichtungen eine Bedarfsbetreuung möglich. Weitere 27 Einrichtungen bieten lediglich eine Bedarfsbetreuung an. 19 Kindertageseinrichtungen bleiben geöffnet.

Folgende Einrichtungen bleiben am Dienstag, 10. April, komplett geschlossen:

  • Agnesstraße 15, 45897 Gelsenkirchen,
  • Allensteiner Straße 23a, 45897 Gelsenkirchen,
  • Am Freistuhl 4, 45896 Gelsenkirchen,
  • Blomberger Weg 15, 45896 Gelsenkirchen,
  • Bochumer Straße 214, 45886 Gelsenkirchen,
  • Braukämper Straße 33, 45899 Gelsenkirchen,
  • Eschweilerstraße 12, 45897 Gelsenkirchen,
  • Franz-Bielefeld-Straße 48, 45881 Gelsenkirchen,
  • Freiligrathstraße 80, 45881 Gelsenkirchen,
  • Gustavstraße 13-15, 45896 Gelsenkirchen,
  • Hohenstaufenallee 2, 45888 Gelsenkirchen,
  • Julius-Frisch-Straße 12, 45889 Gelsenkirchen,
  • Kriemhildstraße 6a, 45892 Gelsenkirchen,
  • Kronenstraße 31, 45889 Gelsenkirchen,
  • Küppersbuschstraße 1a, 45883 Gelsenkirchen,
  • Laarmannshof 5a, 45883 Gelsenkirchen,
  • Margaretenhof 14, 45888 Gelsenkirchen,
  • Middelicher Straße 320, 45892 Gelsenkirchen,
  • Munscheidstraße 12, 45886 Gelsenkirchen,
  • Nottkampstraße 32, 45897 Gelsenkirchen,
  • Oberfeldinger Straße 50, 45896 Gelsenkirchen,
  • Ovellackerweg 29, 45891 Gelsenkirchen,
  • Schulstraße 19, 45891 Gelsenkirchen,
  • Weindorfstraße 35, 45884 Gelsenkirchen,
  • Wiehagen 23, 45879 Gelsenkirchen.

Folgende Einrichtungen werden zwar geschlossen, bieten aber eine Bedarfsbetreuung an:

  • Auf dem Schollbruch 56, 45899 Gelsenkirchen,
  • Brößweg 16, 45897 Gelsenkirchen,
  • Franziskusstraße 18-24, 45889 Gelsenkirchen,
  • Heidelberger Straße 8, 45886 Gelsenkirchen,
  • Heinrich-Brandhoff-Straße 4a, 45899 Gelsenkirchen,
  • Herforder Straße 7, 45892 Gelsenkirchen,
  • Hohenfriedberger Straße 60, 45886 Gelsenkirchen,
  • Hohenzollernstraße 149, 45888 Gelsenkirchen,
  • Hugostraße 18 a/b, 45897 Gelsenkirchen,
  • Irmgardstraße 12, 45888 Gelsenkirchen,
  • Johannes-Rau-Allee 60, 45889 Gelsenkirchen,
  • Königstraße 1, 45881 Gelsenkirchen,
  • Leipziger Straße 39, 45881 Gelsenkirchen,
  • Leithestraße 48, 45886 Gelsenkirchen,
  • Lothringer Straße 21, 45884 Gelsenkirchen,
  • Mehringstraße 20, 45896 Gelsenkirchen,
  • Mühlenstraße 122, 45896 Gelsenkirchen,
  • Niefeldstraße 18 a, 45894 Gelsenkirchen,
  • Plutostraße 64, 45888 Gelsenkirchen,
  • Rheinische Straße 62-64, 45881 Gelsenkirchen,
  • Rotthauser Markt 18, 45884 Gelsenkirchen,
  • Rotthauser Straße 48, 45879 Gelsenkirchen,
  • Schwalbenstraße28, 45899 Gelsenkirchen,
  • Skagerrakstraße 58, 45888 Gelsenkirchen,
  • Urnenfeldstraße 2, 45894 Gelsenkirchen,
  • Uteweg 25, 45892 Gelsenkirchen,
  • Vinckestraße 5a, 45897 Gelsenkirchen.

Das ist die Lage in Oberhausen:

Auch in Oberhausen wird bei den Ämtern nicht viel los sein. In vielen Bereichen der Stadtverwaltung wird auch gestreikt. Auch die städtischen Kitas sind betroffen.

Drei Notbetreuungsgruppen in Kitas in Oberhausen

Wenn du einen Notbetreuungsplatz für dein Kind benötigst, hat die Stadt in drei Kindertageseinrichtungen (KTE) Notbetreuungen eingerichtet. Zwischen 7 und 17 Uhr kannst du das Angebot nutzen.

1. Für den Bereich Sterkrade: KTE Alsfeld, Dianastraße 70

2. für den Bereich Osterfeld: KTE Tackenberg, Flöz-Röttgersbank-Straße 8

3. für den Bereich Alt-Oberhausen: KTE Lirich, Eschenstraße 54

Das ist die Lage in Dortmund:

In allen städtischen Bereichen wird es auch in Dortmund Einschränkungen geben. „Ob manche Bereiche eventuell ganz geschlossen werden müssen, kann nicht vorhergesagt werden“, so die Stadt. Einstellen solltest du dich aber darauf oder auf längere Wartezeiten in den einzelnen Ämtern.

Ein Notdienst wird bei den Dortmunder Kitas nicht angeboten. Die Eltern wurden vorab informiert. Der städtische Eigenbetrieb Fabido bittet alle Eltern „sich entsprechend auf diesen Warnstreik einzurichten.

So sieht es in Recklinghausen aus:

Auch in Recklinghausen kommt es zu Beeinträchtigungen aufgrund des Streiks: Verdi hat für den 10. April zum Streik aufgerufen, Komba für den Folgetag.

Für die Kindertagesstätten ergeben sich folgende Auswirkungen:

Agnesstraße: Normalbetrieb
Am Bärenbach: Notbetreuung
Am Südpark: Normalbetrieb
Bochumer Straße: Schließung
Charlottenburger Straße: Notbetreuung
Dorstener Straße: Normalbetrieb
Ebbinghäuser Straße: Normalbetrieb
Gartenstraße: Notbetreuung
Hillen: Normalbetrieb
Hochlarmarkstraße: Normalbetrieb
Johannes-Werners-Straße: Normalbetrieb
Josef-Wulff-Straße: Schließung
Julius-Buchröder-Straße: Normalbetrieb
Lange Wanne: Notbetreuung
Stenkhoffstraße: Notbetreuung

Als Elternteil kannst du den Aushang aber auch in der jeweiligen Kita einsehen. „Die Notbetreuung ist ein Angebot an berufstätige Eltern ohne Betreuungsalternative. Da es sich um einen Warnstreik handelt, werden Kinder noch nicht in externen Kitas untergebracht. Betroffene Eltern können sich bei Fragen an die jeweilige KiTa-Leitung wenden“, so die Verwaltung.

Bei den Kommunalen Servicebetrieben Recklinghausen (KSR) am Beckbruchweg 33 wird es bei der Müllabfuhr am Dienstag, 10. April, voraussichtlich zu Beeinträchtigungen kommen.

"Die Abfuhr der Rest-, Bio- und Papiertonnen sowie der gelben Tonnen wird nicht im geplanten Umfang erfolgen können. Nachholtermine werden rechtzeitig bekannt gegeben", teilte die Verwaltung mit.
Die einzelnen Termine stehen im Abfallkalender. Informationen gibt es auch unter www.zbh-ksr.de.

Geschlossen bleiben zudem: Tierpark, Ikonenmuseum, Kunsthalle, Erwachsenenbücherei, Kinder- und Jugendbücherei, Zweigstelle Süd der Stadtbücherei, Verwaltung der Musikschule, Wertstoffsammelstelle und der Umweltbrummi.

Geöffnet bzw. einsatzbereit werden sein: Rettungsdienst, Bürgerbüro, Arbeitsbereich Grundsicherung und Wohngeld im Fachbereich Soziales und Wohnen, Schwimmbäder, Musikschule, VHS, Büro der Friedhofsverwaltung, Straßenreinigung

Aktualisierungen und weitere Infos gibt es auf www.recklinghausen.de. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN