Essen

Kinderwagen geht in Flammen auf – als die Feuerwehr den Brand bekämpft, überschlagen sich die Ereignisse

Einsatz der Feuerwehr in Essen: Im Hausflur steht ein Kinderwagen in Brand.
Einsatz der Feuerwehr in Essen: Im Hausflur steht ein Kinderwagen in Brand.
Foto: WTV-News
  • Innerhalb kurzer Zeit gehen drei Kinderwagen in Essen in Flammen auf
  • Die Feuerwehr muss Anwohner aus ihren Wohnungen retten
  • Die Polizei hat drei Tatverdächtige verhaftet

Essen. Dramatische Einsätze für die Essener Feuerwehr in der Nacht von Sonntag auf Montag: Innerhalb kurzer Zeit standen in zwei Mehrfamilienhäusern in Essen-Altendorf mehrere Kinderwagen in Flammen.

Gegen 0.20 Uhr ging wegen eines Feuers der erste Notruf in der Leitstelle ein. Es brannte im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Buddestraße. Als die Feuerwehr eintraf, war der Hausflur bereits stark verraucht. Die Anwohner konnten das Haus deswegen nicht mehr verlassen und retteten sich auf ihre Balkone.

Kinderwagen im Hausflur abgefackelt – Anwohner retten sich

Die Feuerwehr begann mit den Löscharbeiten und stellte fest, dass der Brand von einem Kinderwagen ausging. Weil die Brandbekämpfer das Feuer schnell in den Griff bekamen, mussten die Anwohner nicht evakuiert werden.

Kurz nachdem die Flammen unter Kontrolle waren, überschlugen sich die Ereignisse.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Junger Schäferhund in Essen alleine auf Balkon zurückgelassen: So rettete die Feuerwehr den Welpen

Mann begrapscht 27-Jährige mitten in Essen – diese reagiert mutig

• Top-News des Tages:

Schrecklicher Unfall in NRW: Junger Mann (22) steigt nachts aus Vereinsbus aus und stirbt vor den Augen seiner Freunde

Kaufland wirbt mit „Frauentausch"-Kult-Kandidatin: Wegen diesem Spruch rasten die Kunden aus

-------------------------------------

Zwei Kinderwagen brennen in der Nachbarschaft

Denn nur eine knappe halbe Stunde nach dem Notruf aus der Buddestraße stand ein weiterer Hausflur in unmittelbarer Nachbarschaft in Flammen. Die Einsatzkräfte eilten sofort zu dem Eckhaus an der Altendorfer Straße.

Erneut brannten Kinderwagen, dieses Mal gleich zwei. Durch das Feuer im Hausflur waren das Treppenhaus und auch einige Wohnungen bei Ankunft der Feuerwehr Essen bereits stark verraucht.

Anwohner schreien um Hilfe – Feuerwehr rettet Mutter mit Baby

Bewohner des Mehrfamilienhauses standen an den Fenstern und riefen um Hilfe. Sofort begann die Feuerwehr mit den Evakuierungsarbeiten. Ingesamt zehn Anwohner, darunter auch eine Mutter mit ihrem Baby mussten über zwei Drehleitern gerettet werden.

„Zwei Frauen wurden wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht“, teilte eine Sprecherin der Polizei Essen am Montagmorgen mit.

Die anderen Betroffenen wurden in einem Bus der Ruhrbahn betreut.

Polizei nimmt drei Personen fest

Noch ist nicht zweifelsfrei geklärt, ob es sich bei den beiden Bränden um Brandstiftung handelt, so die Polizei. Der Verdacht liegt allerdings wegen der unmittelbaren Nähe der beiden Brandorte nahe.

Wie eine Polizeisprecherin am Montag mitteilte, hatten Zeugen drei Verdächtige gesehen, die vom zweiten Brandort weggerannt waren. Streifenpolizisten konnten dann in unmittelbarer Nähe drei Personen festnehmen, auf die die Zeugenbeschreibung passte.

Die Sprecherin der Polizei Essen teilte mit, dass die Festgenommenen noch im Verlauf des Tages vernommen werden.

 
 

EURE FAVORITEN