Essen

Kinderbande sorgt in Essen für Aufsehen: So dreist versuchten sie, ihre Opfer zu beklauen

Kinder versuchten Geld direkt am Bankautomaten zu stehlen. (Symbolbild)
Kinder versuchten Geld direkt am Bankautomaten zu stehlen. (Symbolbild)
Foto: imago
  • Drei Jugendliche versuchen Geld am Bankautomaten zu klauen
  • Polizei rät: Lass dich nicht ablenken!

Essen. Die Jugendlichen lenkten erst das Opfer ab, um dann das soeben abgehobene Bargeld zu stehlen. Zwar hatten die drei Jugendlichen damit vergangene Woche keinen Erfolg, die Polizei rät trotzdem zur Vorsicht.

Das erste Opfer, ein 76-jähriger Mann wurde von zwei der drei Jugendlichen am Bankautomaten an der Bredeneyer Straße, Ecke Redtenbacherstraße angesprochen. Der Junge und das Mädchen lenkten den Mann ab, während der zweite Junge im Bunde versuchte nach dem Geld des Mannes zu greifen.

Aufmerksame Zeugin beobachtet die Bande

Eine Zeugin beobachtete dieses und sprach die Kinder darauf an, woraufhin diese in Richtung Straßenbahnschleife flüchteten.

Am selben Tag versuchten die drei Jugendlichen noch einen 34-jährigen Mann am Geldautomaten an der Bredeneyer Straße, Ecke Am Alfredusbad zu bestehlen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

„Unrealistisch“: Bundesministerium entscheidet sich gegen kostenlosen Nahverkehr in Essen

Paukenschlag bei Prozess nach Tötung von Esra C. (†26): Richter lässt Handy der Schwester von Samir B. beschlagnahmen

• Top-News des Tages:

Mädchen (15) in Dortmund getötet: Polizei macht wichtigen Ermittlungsschritt

Schwerer Unfall auf der A3 bei Duisburg: Mann (42) bei riskantem Überholmanöver schwer verletzt - Auto brennt aus

-------------------------------------

Während der Mann sein Geld abheben wollte, spuckten der Junge und das Mädchen auf das Display des Geldautomaten und der zweite Junge versuchte erneut nach dem Geld und der EC-Karte zu greifen. Das Trio flüchtete über die Einigkeitstraße in Richtung Alfredstraße.

In beiden Fällen sind die Beschreibungen identisch. Der Junge und das Mädchen sind zwischen 14 und 16 Jahren alt, der zweite Junge ist etwa zwischen 10 und 12 Jahre alt. Der jüngste der drei Jugendlichen trug eine graue Jogginghose, eine graue Daunenjacke mit hellem Kapuzenoberteil und war schlank.

Diese Tipps hat die Polizei

Der ältere Junge und das Mädchen waren zwischen 1,50 und 1,60 Meter groß, schlank, hatten kurze schwarze Haare und waren dunkel gekleidet. Außerdem sollen alle drei südländisch aussehen.

Die Polizei rät: Bei Bankgeschäften nicht ablenken lassen. Mit deutlichen Worten auf den nötigen Abstand hinweisen und im Notfall bei der Polizei melden. (ana)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN