Kettwiger Lehrer rappen für ihre Schüler

Foto: Funke Foto Services

Kettwig..  Der „THG-Mathemann“ ist unter Kettwigs Gymnasiasten bestens bekannt und inzwischen ist der Lehrer Kevin Petersen auch ein Star auf der Internet-Plattform Youtube. Nun hat er wieder auf sich aufmerksam gemacht und für die Abiturienten am Theodor-Heuss-Gymnasium ein Video produziert – „THG Rap Battle und Dance Attack“.

Rund 6600 Klicks verbucht das Video mittlerweile. Kein Wunder. Zu sehen sind dort rappende und tanzende Lehrer, die sich gegenseitig an Coolness überbieten. Die Schüler der 12. Jahrgangsstufe machten beim Abiball große Augen, als ihnen Mathe-, Sport und Vertrauenslehrer Kevin Petersen das selbst gestaltete Video zum Abschied präsentierte. Inhaltlich ist es angelehnt an die englische Reihe „Rap Battles of History“. „Das sind parodistische, englischsprachige Webvideos, in denen sich meist Figuren der Menschheitsgeschichte in sogenannten Rap-Battles streiten. Und das finden die Jugendlichen zurzeit total klasse“, erklärt der 30-jährige Pädagoge.

Und so liefert er sich mit seinen Kollegen Christian Reindl (Latein und Geschichte) und Sandra Weste (Spanisch und Deutsch) ein sehenswertes Wortgefecht. Bei der anschließenden Dance-Attack tritt das gesamte Kollegium in Erscheinung und präsentiert dabei tänzerisches Können. „Es hat allen wahnsinnig viel Spaß gemacht. Es war allerdings schwierig, alle Kollegen zusammen zu führen. Daher nutzten wir die Pause eines pädagogischen Tages und haben es in der Sporthalle vor einem Green-Screen produziert“, erklärt Petersen. Er freute sich, dass kein einziger Kollege scheu vor der Kamera war.

Warum so viel Aufwand? „Ganz einfach. Ich habe zum dritten Mal die Abi-Rede gehalten, meinen ersten Mathe-Leistungskurs verabschiedet und im Lauf der zweijährigen Qualifikationsphase alle 12er-Schüler im Unterricht gehabt.“

Übrigens: Petersen benötigte ein halbes Jahr Vorbereitungszeit. Nun, in den Sommerferien hat er genug Zeit, um neue Ideen auszuhecken.

EURE FAVORITEN