Wenn die Seele traurig ist

Katrin Clemen und der 20-jährige Wallach Geronemo, eines von fünf Pferden, die zu Therapiepartnern wurden.
Katrin Clemen und der 20-jährige Wallach Geronemo, eines von fünf Pferden, die zu Therapiepartnern wurden.
Foto: WAZ FotoPool

Essen-Werden.. Vor drei Jahren hat Katrin Clemen auf einem Bauernhof ihre Schule für Kommunikation und Körpersprache gegründet. „Präsenz“ hat sie sie genannt. Stressreduktion war damals und ist heute noch ihr Thema. Dass Depressionen und Burnout immer mehr zunehmen, erschreckt sie auch. „Burnouter sind meist Idealisten und Gerechtigkeitsfanatiker, die das heutzutage übliche Tempo einfach nicht mehr mitgehen können und wollen. Sie fühlen sich oft als Versager, haben aber eigentlich durch den ganzen Stress nur ihr eigenes Leben aus den Augen verloren.“

So ging es auch Nanna. Die 28-jährige Juristin litt unter Burnout mit massivem Schwindel. Dank Katrin Clemen „hat sie zwei Drittel der Strecke bereits absolviert“. Heute kann sie lachen, sich freuen. Noch vor wenigen Monaten ist sie einfach nur gerannt - wie in einem Laufrad. „Ich dachte, ich muss doch einfach alles unter einen Hut bekommen und habe erst gemerkt, dass schon wieder Frühling ist, als Blätter an den Bäumen waren...“ Jetzt kann sie die kleinen Dinge genießen, „wieder frei atmen und sehen, dass Schnee glitzert.“ In zahllosen Gesprächen hat Katrin Clemen ihr geholfen, sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Anhalten, nicht mehr rennen, auch zurück bleiben - das ist für viele ihrer Kunden eine große Erleichterung. „Ich würde mich freuen, wenn mehr Menschen den Mut hätten, sich einfach auch mal zu verweigern.“

Als Claudia zu ihr kam, galt die 48-Jährige als austherapiert. Sicherlich 100 Gesprächsstunden hatte sie bereits hinter sich. Ohne Wirkung, ohne Ergebnis. „Katrin Clemen hat mir beim ersten Besuch gesagt, ich sei eine traurige Frau... Und sie hatte Recht“, erinnert sich Claudia. Sie ist allein erziehend und kümmert sich um die drei Söhne. 13, 17 und 19 Jahre sind sie alt. „Katrin hat mir auch zu einer klaren Linie in der Erziehung verholfen - und das kann ich mittlerweile auch meinen Jungs vermitteln, die dankbar dafür sind.“ Freuen kann sich Claudia wieder, und Spaß kann sie haben.

Die Schule von Katrin Clemen entwickelt sich weiter. Wächst mit den Kunden. „Irgendwie ist das hier ein heilender Ort“, sagt Katrin Clemen und lächelt. Auf Fragen will sie Antworten geben. Wo ist mein Leben? Was habe ich für mich erreicht? Das Grübeln, das Traurigsein ist übrigens keine Frage des Alters. „Meine älteste Kundin ist 84“, sagt Katrin Clemen.

Vieles ist neu auf dem Bauernhof in Fischlaken, ist gewachsen. So zum Beispiel die Kooperation mit dem Mülheimer Arzt Erhard Peitsch, der sich auf Akupunktur und Chinesische Medizin spezialisiert hat, und „mit dem ich mich wunderbar ergänze“, sagt Katrin Clemen.

Ein weiterer Partner ist der Physiotherapeut Baldur Emminghaus, denn „viele meiner Kunden sind nicht nur seelisch in einem schlechten Zustand“. Und eine feste Assistentin hat Katrin Clemen mittlerweile.

Außerdem eine Menge Pläne. Ferienkurse auf Sardinien wird sie im Sommer 2012 anbieten können. Richtige Entspannungsferien, nur zehn Kilometer von der Costa Smeralda entfernt. Mittlerweile gehören viele Manager zu ihrem Kundenstamm. „Die werden es lieben, dort Holz zu sammeln, einen Bogen zu bauen.“ Auch ein Traum, der sich erfüllt hat. Ein großer.

Ein kleiner Traum: „Wir haben einen Bauwagen geschenkt bekommen. Das ist der absolute Luxus. Am Wochenende wird er angestrichen, dann kommt eine Gasheizung rein, und im Winter haben wir’s warm.“

Was sich aber noch nicht erfüllt hat: „Die Diskussion um Burnout ist noch nicht am Kernpunkt angekommen. Wir müssen uns einfach fragen, welche Werte wir vermitteln. Das Leben ist auch nicht nur Durchhalten. Yoga, Wellness, Fitness - und dann weitermachen wie bisher...“

Claudia kennt die Antwort auf die Frage nach den Werten. Achtung, Respekt, Höflichkeit, Verbindlichkeit. Das hat Katrin Clemen ihr mit auf den Weg gegeben.

Und diese Worte schaut sich Claudia auch täglich an, hat sie zu Hause als Wandtatoo. „Das ist zwar hauptsächlich für meine Jungs. Aber auch für mich. Keiner ist perfekt“, sagt sie. Aber glücklich - wenn es nur irgendwie geht...

Kinderkurs und Workshops

Bettina Lahl bietet bei „Präsenz“ ab 1. Dezember immer donnerstags von 14 bis 17 Uhr einen Kurs für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren an. Viel freies Spiel beinhaltet das Angebot - Natur und Tiere erfahren oder einfach nur toben. In der angeleiteten Stunde kann Geschichten erzählen, ein Baumhaus bauen, die Umgebung erkunden auf dem Programm stehen. Bettina Lahl: „Wir machen all das, was sich Eltern für ihre Kinder wünschen.“ Zu erreichen ist sie unter 0177/793 65 10.
„Präsenz“ bietet in diesem Jahr noch zwei Tageskurse an. Am 10. Dezember geht es um „Zeit für Beziehung(en)“, und beim „Singing Circle - Circle Singing“ am 11. Dezember stehen Gesang, Klang und Bewegung im Mittelpunkt.
Alle weiteren Infos zu Präsenz gibt es auf der Website unter www.praesenz-schule.de.

 
 

EURE FAVORITEN