Täter scheiterten am Sicherheitsglas

Mit diesem Stein haben die Täter versucht, die Schaufensterscheibe einzuwerfen.
Mit diesem Stein haben die Täter versucht, die Schaufensterscheibe einzuwerfen.
Foto: WAZ FotoPool

Essen-Kettwig..  Die Kettwiger Geschäftsfrau ist fassungslos. Sieben Mal musste Marion seit 2009 die Polizei rufen - drei Einbrüche und zwei Einbruchsversuche in ihr Schmuckgeschäft an der Kirchfeldstraße waren der Grund.

Dann machte die Goldschmiedin ein Jahr Pause und eröffnete im Dezember 2014 ihren neuen Laden an der Fußgängerzone Hauptstraße. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde auch dieses Geschäft Ziel eines Einbruchsversuchs. Mit einem großen Stein wollten die Täter versuchen, die Schaufensterscheibe zu zertrümmern - vergeblich. Das hinterließ deutliche Spuren auf dem Sicherheitsglas, „aber die Scheibe wird nicht ausgetauscht, denn sie wurde erst am Freitag eingebaut“, sagt Marion Sulz. Bereits Anfang April hatte sie in der Scheibe leichte Risse entdeckt - „wahrscheinlich stammen die auch von einem Einbruchsversuch“, vermutet sie.

Am Montag musste sie erst einmal die Uhren, die im Fenster lagen, vorsichtig reinigen. „Der Stein wurde mit so großer Wucht vor die Scheibe gedonnert, dass Farbpartikel von den Wänden rieselten.“

EURE FAVORITEN