Essen

Impfpflicht! Kita in Essen nimmt nur noch geimpfte Kinder an

Eine Kita in Essen hat jetzt die Impfpflicht beschlossen. (Symbolbild)
Eine Kita in Essen hat jetzt die Impfpflicht beschlossen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Essen. Eltern in Essen, aufgepasst! Als erster Träger von Kindertagesstätten hat die Kita Behrwind eine Impfpflicht bei Neuaufnahme beschlossen. Das Ergebnis war einstimmig und wurde auch von den Eltern mitgetragen, wie die WAZ (Bezahlinhalt) berichtet.

„Ich bin glücklich, dass es endlich geklappt hat“, erklärt die Gesamtleiterin der fünf Einrichtungen, Jule Behrwind. „Mir war bei einer so wichtigen Entscheidung ein einstimmiges Votum wichtig.“

Zwar ist die Erzieherin auch als Heilpraktikerin und Homöopathin tätig, doch Verständnis, dass Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen und damit auch andere in Gefahr bringen, hat sie dennoch nicht.

------------------------------------

Mehr Themen:

Schwarze Riesen-Rauchwolke zieht über Essen – das ist die Ursache

Der Türke aus „Alles Atze“: So sieht Murat heute aus

Essen: Unglaublich, wie viel Geld ein Essener für seine Schrott-Immobilie haben will

------------------------------------

Essen: Kita führt Impfpflicht ein

Vor allem für schwangere Mütter und Kleinkinder sei das Risiko sehr hoch. Trotzdem hätten einige Eltern gegen eine Impfpflicht gestimmt – bis jetzt.

Nach dem einstimmigen Ergebnis gilt ab sofort: Wer sein Kind nicht impfen lässt, kann sich nicht um einen Kitaplatz bewerben. Die Kindertagesbetreuung Behrwind hat in Essen an fünf Standorten (Huttrop, Rüttenscheid, Südviertel, Kupferdreh und Altendorf) momentan insgesamt 74 Kinder zu betreuen.

Wieso Jule Behrwind die Impfpflicht so wichtig findet, kannst du bei der WAZ (Bezahlinhalt) nachlesen.

 
 

EURE FAVORITEN