Veröffentlicht inEssen

Im Video: Das sagen Essener Passanten zu den Aussagen von Facebook-Star Serge Menga

  • Serge Menga wurde durch eine Wutrede nach der Kölner Silvesternacht zum viralen Hit
  • Nun steht er bei der Landtagswahl am Sonntag auf dem Wahlbogen
  • Das sagen Essener über seine politischen Aussagen

Essen. 

Über 33.000 Personen folgen Serge Menga mittlerweile auf Facebook

. Was er in seinen Videos mitteilt, findet Gehör. Häufig entstehen unter seinen Beiträgen kontroverse Diskussionen über seine Aussagen.

Doch wie reagieren die Leute auf der Straße, wenn sie mit seinen politischen Statements konfrontiert werden?

DER WESTEN hat den parteilosen Kandidaten in der Essener Innenstadt begleitet:

Antrag bei für AfD zurückgezogen

Nach seinem Video über das Verhalten von kriminellen Flüchtlingen in der Kölner Silvesternacht, sorgte Menga weiter für Aufsehen. Unteranderem hatte er einen Antrag bei der AfD gestellt.

„Ich habe den Antrag allerdings wieder zurückgezogen. Ich möchte keiner Partei beitreten, die die Menschen spaltet“, so Menga. Er war in seiner Kindheit selber als Flüchtling aus der Demokratischen Republik Kongo nach Deutschland gekommen.

Um selbstständig etwas zu bewegen, stellt er sich als Kandidat für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen auf. Unter dem Slogan „Mut für ein besseres Miteinander“ tritt er vor allem für Verständigung zwischen Flüchtlingen und Deutschen ein.

Weitere Themen aus Essen:

„Glücklich unverpackt“: Wie gut ist der neue Laden für unverpackte Lebensmittel in Rüttenscheid?

Warum manche Ampel-Drücker absolut gar keine Funktion haben

Diese jungen Politiker erklären dir, warum du unbedingt wählen gehen musst