Essen

Ikea in Essen am Morgen evakuiert – aus diesem Grund

Das Ikea-Einrichtungshaus in Essen wurde am Dienstagmorgen evakuiert.
Das Ikea-Einrichtungshaus in Essen wurde am Dienstagmorgen evakuiert.
Foto: imago/Ina Peek

Essen. Evakuierung bei Ikea in Essen: Wenn du am Dienstagmorden Ikea in Essen betreten wolltest, musstest du den Möbel-Riesen direkt wieder verlassen. Das schwedische Einrichtungshaus führte eine Räumungsübung durch.

Gegen 10 Uhr sei die Durchsage „Code 1000“ durch die Ikea-Flure an der Altendorfer Straße in Essen geschallt. Darüber berichtet die WAZ. Alle Mitarbeiter und Kunden mussten demnach das Gelände verlassen. Auch der Parkplatz musste geräumt werden. Die Feuerwehr war nicht vor Ort, wie Sprecher Mike Filzen auf Nachfrage bestätigte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essener kauft vor Ikea-Lieferung Parkverbot-Schilder – was dann passiert, bringt ihn auf die Palme

Ikea-Kundin hat dringende Bitte an den Möbelriesen und mobilisiert damit Zehntausende

Ikea: Kunde bestellt Schrank – der Inhalt der Verpackung macht ihn richtig wütend

-------------------------------------

Wie eine Ikea-Sprecherin auf Nachfrage von DER WESTEN bestätigte, würden diese Übungen regelmäßig in den Morgenstunden durchgeführt, weil dann noch nicht ganz so viele Kunden vor Ort seien.

Ikea-Evakuierung verlief problemlos

Über die Notausgänge wurden die Kunden von Mitarbeitern nach draußen geleitet, so eine Kundin gegenüber der Zeitung. Wie viele Kunden sich zu der Zeit bei Ikea befanden, konnte Ikea nicht sagen. Es sei aber alles ohne Probleme verlaufen. (js)

Den kompletten Artikel der WAZ liest du hier:

Räumungsübung: Essener Ikea am Dienstagmorgen evakuiert

 
 

EURE FAVORITEN