Essen

„Nix gemacht“ - Mann verfolgt und belästigt junge Frauen (19) im Hauptbahnhof Essen

Foto: imago

Essen. Ein Mann (38) belästigte zwei junge Gelsenkirchenerinnen (beide 19) am Montagnachmittag gegen 17 Uhr im Essener Hauptbahnhof.

Wie die Polizei mitteilt, verfolgte er die Frauen vom Bahnsteig bis in die Haupthalle und warf ihnen immer wieder Kusshände zu.

Mehrfach forderten die 19-Jährigen den Mann auf, das zu lassen. Vergebens.

Asylbewerber erklärt: „Ich nix gemacht“

Bundespolizisten überprüften den Asylbewerber, der den Einsatzkräften sagte, er habe „nix gemacht“.

Deshalb klärten die Beamten ihn über sein Fehlverhalten auf. Außerdem erhielt er einen Platzverweis für den Essener Hauptbahnhof.

Jetzt erwartet den Mann ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren wegen Belästigung.

(lin)

Mehr Themen:

Frau (71) wird in Duisburg überfallen - doch der Räuber (20) hatte nicht mit einer Gruppe von Bauarbeitern gerechnet

Familienstreit in Witten eskaliert - Vater (39) schlägt auf Tochter (21) ein, sein Sohn beschützt sie mit einem Messer

50 Hinweise nach Vergewaltigung in Bonn - Verdächtiger wurde wohl nicht zum ersten Mal straffällig

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen