Hut ab, FSV Kettwig - Platz vier bei den Stadtmeisterschaften

Stoppenberg..  Da hat der FSV Kettwig die 21. Essener Stadtmeisterschaft im Hallenfußball aber mal ganz hübsch aufgemischt - der einzige Kreisligist in der Endrunde landete nach viel Leidenschaft und Kampfeswillen auf dem sensationellen vierten Platz.

Lediglich 3:5 unterlag man dem Topfavoriten FC Kray. In dieser, wie in allen anderen Partien, schonten sich die Jungs von Trainer Achim Heymanns nicht. Dafür gibt es auch jede Menge Lob vom Chef: „Dass wir unter die ersten 16 kommen, habe ich erwartet. Aber dass es Platz vier wird, damit habe ich nicht gerechnet. Am Sonntagabend wurde noch im FSV-Vereinsheim Ruhrarena kräftig gefeiert - „das Aufstehen am Montagmorgen fiel nicht leicht“, sagt Achim Heymanns.

Übrigens: Als bester Spieler des Turniers wurde Abdelmalik El Ouriachi ausgezeichnet. Er spielt seit seit der Jugend beim FSV und „hatsich ab der B-Jugend so richtig entwickelt - der Junge ist eine Rakete“, sagt Dirk Petermann. Ein Wermutstropfen: Direkt am Montag wurde bekannt, dass El Ouriachi in der kommenden Saison bei Blau-Weiß Mintard in der Bezirksliga spielen wird. Achim Heymanns: „Das ist für uns natürlich schade, aber unsere Stärke ist das Kollektiv, und jetzt führen wir wieder zwei gute Jugendliche aus unserer A-Jugend an den Seniorenkader heran.

Zwei A-Jugendliche wechseln inden Seniorenbereich

Auch Dirk Petermann ist auf die komplette Mannschaft stolz. „Alle haben sich super präsentiert, und sie haben diese Platzierung auch auf jeden Fall verdient“.

Auch noch ziemlich bemerkenswert: Das Team, das sich bei diesem Hallenturnier - wie übrigens im Verlauf der aktuellen Saison auch in der Meisterschaftsrunde - so gut präsentiert, hat einen Altersdurchschnitt von nur 19 Jahren.

EURE FAVORITEN