Hund in Essen: Welpe grausam in Müll ausgesetzt – jetzt kämpft er um sein Leben

Ein kleiner Hund in Essen wurde an Mülltonnen ausgesetzt.
Ein kleiner Hund in Essen wurde an Mülltonnen ausgesetzt.
Foto: Tierrettung Essen

Er will seinem Halter nur Liebe schenken – doch ein kleiner Hund in Essen wurde behandelt wie ein Stück Müll.

In Essen-Holsterhausen wurde am Dienstag ein Welpe unter einem Stück Pappe bei Altpapier-Containern entdeckt. Der Hund ist einem schlechten Gesundheitszustand, kämpft um sein Leben.

Hund in Essen herzlos ausgesetzt

Der Welpe wurde offenbar an den Papiercontainern in Essen an der Böcklingstraße/Rubenstraße ausgesetzt, zwei jungen Frauen fanden ihn am Dienstag und schalteten die Tierrettung Essen e.V. ein.

Die berichtet auf Facebook: „Sofort eilten wir zum Fundort und übernahmen den in äußerst kritischem Zustand befundenen Welpen.“ Er ist höchstens zwei Monate alt.

Der Vierbeiner kam auf dem schnellsten Weg in eine Tierklinik – „dort schwebt er immer noch in akuter Lebensgefahr“ und liegt auf der Intensivstation.

Hund in Essen: Wer hat Herzlos-Halter gesehen?

Die Rettungsdienstorganisation hat Anzeige bei der Polizei Essen erstattet, hofft, dass der Täter, der für den Zustand des Tieres verantwortlich ist, ermittelt werden kann.

„Der Bereich ist videoüberwacht. Wir erhoffen uns, hierdurch Hinweise auf den Täter oder die Täterin zu bekommen. Besser der Täter stellt sich auf dem schnellsten Weg.“

---------------------------

Mehr News aus Essen:

-----------------------------

Das Schicksal von „Black Tears“, wie der Welpe von der Tierrettung Essen genannt wird, lässt auch die Facebook-Nutzer nicht kalt. Viele teilen den Beitrag, lassen ihre Wut auf den Hunde-Besitzer freien Lauf – oder hoffen einfach nur, dass der kleine Welpe sich erholt.

 
 

EURE FAVORITEN