Essen

Hunde-Experte macht deutlich: Deshalb solltest du deinen Hund nicht zu sehr verwöhnen

Manche Hunde werden von ihren Besitzern zu sehr verwöhnt. (Symbolbild)
Manche Hunde werden von ihren Besitzern zu sehr verwöhnt. (Symbolbild)
Foto: imago/ Westend61, Montage: DER WESTEN
  • Vierbeiner wollen einen starken Anführer
  • Hunde zu sehr zu verwöhnen, kann deshalb schlimme Folgen haben
  • Ein Hunde-Experte verrät, was passieren kann

Essen. Es ist einer der größten Erziehungsfehler bei Hunden: den Vierbeiner zu sehr zu verwöhnen. Das könnte sogar richtig schlimme Folgen haben - hier erfährst du, welche das sein.

Kein Schnick-Schnack für Hunde

„Der Hund will nur fressen, kacken, schlafen, dann ist er zufrieden“, sagt Hundetrainer Jörg Müller. Besonderen Schnick-Schnack wie Spielzeug bräuchten Hunde einfach nicht. In der Vergangenheit hätten die Tiere so etwas auch nicht gebraucht. Dafür seien andere Dinge wichtig.

Hunde würden immer dem Stärksten im Rudel folgen. Und der Stärkste sei nicht der, der das Tier verwöhnt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmund: Labrador erschreckt sich und fällt acht Meter tief in ein Kanalrohr - dann kann nur noch die Feuerwehr helfen

Diese Hunde aus dem Pott teilen ein schweres Schicksal — das sind ihre Geschichten

• Top-News des Tages:

Du lässt deinen Hund gerne ohne Leine laufen? Das könnte teuer werden

Nach schweren Misshandlungen von Kangal-Hündin Hanna: Das solltest du tun, wenn du siehst, wie ein Hund gequält wird

-------------------------------------

Keine extra Bonbons für Hunde

Da er das Futter beschafft und versuche, immer ruhig zu bleiben, würde er besonders respektiert werden. Hunde würden laut Müller da ähnlich handeln wie Menschen: „Das ist wie bei uns Menschen, besonders nette Kinder bekommen ein Bonbon extra.“

Doch dieses extra Bonbon sollte dein Hund besser nicht einfach so bekommen. Es sollte zum Beispiel eine Belohnung sein. Manche Trainer setzten die Leckerlis auch zur Konditionierung und Erziehung ein. Doch einfach so solltest du deinem Hund kein Futter geben. Die Folgen könnten fatal sein.

Der Hund beansprucht das Futter für sich

Müller gibt zu bedenken: „Irgendwann beansprucht der Hund beispielweise das Fressen für sich, schnappt danach oder fängt an zu springen.“ Am Ende könnte es sogar passieren, dass dein Hund dich beißt.

 
 

EURE FAVORITEN