Hotel Mövenpick am Hauptbahnhof Essen überfallen

Am Montagabend wurde das Hotel Mövenpick am Hauptbahnhof überfallen.
Am Montagabend wurde das Hotel Mövenpick am Hauptbahnhof überfallen.
Foto: WAZ FotoPool
Der Täter spazierte am frühen Abend zur Rezeption und bedrohte den Portier mit einer Schusswaffe: Am Montag hat ein flüchtiger Mann das Hotel Mövenpick am Essener Hauptbahnhof überfallen. Als er seine Beute in Händen hielt, quittierte der Räuber das mit einem Faustschlag.

Essen. Ein dreister Räuber ist am frühen Montagabend in das Hotel Mövenpick am Hauptbahnhof gegangen und hat in der Lobby den Portier überfallen.

Der Täter marschierte um 18.30 Uhr zur Rezeption. Der Mann war mit einer Sonnenbrille und einem dunklen Schal maskiert, trug eine schwarze Jacke. Er bedrohte den 26 Jahre alten Portier mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld.

Als ihm der Angestellte das Geld übergeben hatte, quittierte der Räuber das mit einem Faustschlag ins Gesicht seines Opfers. Dann flüchtete der Mann, der etwa 1,85 Meter groß und laut Zeugen ein „Südländer“ sein soll.

Der Täter entkam trotz Fahndung. Die Polizei Essen bittet um Hinweise auf den noch unbekannten Räuber unter der Telefonnummer 0201/8290.

 
 

EURE FAVORITEN