Essen

Hitzewelle rollt ins Revier: So heiß wird es nächste Woche im Revier

Bei der Hitzewoche hilft nur noch Eis.
Bei der Hitzewoche hilft nur noch Eis.
Foto: imago
  • Mach dich auf eine Hitzewelle von neuer Qualität gefasst
  • Ab nächster Woche sollen die Temperaturen über die 30-Grad-Marke klettern
  • Hohe Temperaturen werden Trockenheit weiter verschärfen

Essen. Du hast schon jetzt die Nase voll vom Dauersommer im Ruhrgebiet? Dein Ventilator zieht Strom ohne Ende? Dann könnte dies nun eine bittere Nachricht sein, die du nur schwer ertragen kannst.

Denn der Deutsche Wetterdienst kündigt die erste richtige große Hitzewelle in den nächsten Tagen an.

Über Wochen sollen die Temperaturen auf wesentlich mehr als 30 Grad steigen.

DWD: Temperaturen könnten klettern über 30 Grad

Der Deutsche Wetterdienst vermeldet, dass es jetzt mit der Hitze erst so richtig losgeht. Das Wetter soll nicht nur im Ruhrgebiet, sondern in ganz Deutschland hochsommerlich bleiben. Bisher seien die Temperaturen noch nicht über 30 Grad geklettert.

In den nächsten Wochen könnte außerdem die erste lang anhaltende Hitzewelle in diesem Jahr auf dich zukommen. Die Temperaturen sollen dabei zuerst zwischen 28 und 31 Grad variieren. Doch dann kommen subtropische Luftmassen auf Deutschland zu.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Chester Bennington: „Linkin Park“-Fans pilgern nach Essen und trauern an dieser Gedenkstätte

„Aber dat is' doch kein Knall!“: Deswegen hat Kandidatin Sandra das Motto von „Shopping Queen“ in Essen leider absolut verfehlt

• Top-News des Tages:

Sensationsfund in Essen! Bauarbeiter heben Grube aus – und finden DAS!

Tod einer Polizistin (23) auf der A61: So drastisch reagiert der Lkw-Fahrer am Ende des Prozesses

-------------------------------------

Wetter im Ruhrgebiet: 32 Grad ab Dienstag

Am Wochenende sollen die Temperaturen in Essen, Duisburg und im ganzen Ruhrgebiet noch nicht über die 28/29-Grad-Marke hinaus gehen.

Doch schon ab Dienstag erwarten dich mehr als 32 Grad, die sich auch bis Freitag halten. Zum Ende der Woche kommt dann die Hitzewelle. Es könnten sogar zeitweise mehr als 34 Grad werden.

Erst nachts soll es im Ruhrgebiet auf 21 Grad abkühlen.

Wetter für die kommende Woche: Es wird noch heißer

Wer nun denkt, dass mit 32 Grad die absolute Spitzentemperatur erreicht ist, der täuscht. Darf man dem Trend für die kommende Woche Glauben schenken, steigt das Thermometer noch einmal auf unfassbare 34 Grad.

Die hohen Temperaturen könnten sogar bis Freitag andauern. Der Trend des Deutschen Wetterdienst lässt auch danach nur unwesentliche Abkühlung erkennen. Am nächsten Wochenende soll es ebenfalls knackig warm bleiben.

Hohe Temperaturen verschärfen Trockenheit

Die heißen Temperaturen sorgten in den letzten Wochen für extreme Trockenheit, auch in mehreren Ruhrgebietsstädten.

Nach wochenlangem Regenmangel gab es jetzt schon Feuerwehreinsätze wegen der Trockenheit.

In Wuppertal, Aachen und Düsseldorf, will die Feuerwehr helfen und kümmert sich bereits um vertrocknete Bäume. Auch Brände wegen der Hitze und Trockenheit gab es schon n der Vergangenheit.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen