Hier entstehen die neuen Unterkünfte

Größere Flächen (Kapazität in Klammern): Spielkampsweg, Haarzopf (400 statt 600 Plätze); Im Fatloh, Bedingrade (400) als Alternativ-Standort wird ein Areal an der Heißener Straße, Schönebeck geprüft; Lahnbeckestraße, Leithe (nördliche Teilfläche (200 statt 400); Rotthauser Straße/Wendtwiese, Kray (200); Wallneyer Straße, Schuir (400); Am Handwerkerpark, Katernberg (400 statt 800), auch hier Ausweichflächen möglich an der Meerbruchstraße und auf Zollverein-Parkplatz A1; Hövel-/Bäuminghausstraße, Altenessen (400 statt 800), alternativ: EBE-Betriebshof Lierfeldstraße. Komplett gestrichen: „Marina“-Areal, Altenessen am Kanal.

Kleinere Flächen (je 200 Plätze): Antropstraße, Überruhr alternativ: Dellmannsweg, Barkhovenallee/Jacobsallee, Heidhausen, alternativ: Neu-Huxholt-Hof, Rutherstraße; Neustraße, Borbeck und Nöggerathstraße, Altendorf.



Gewerbeobjekte, die angemietet werden sollen: Cathostraße, Bergeborbeck (100), Im Teelbruch, Kettwig (70), Limbecker Platz, Stadtkern (170), Münchener Straße, Holsterhausen (390) und am Schuirweg, Schuir (560). Außerdem werden 1500 Zelt- in Containerplätze umgewandelt.


EURE FAVORITEN