Essen

Heftiger Verkehr im Ruhrgebiet: Volle Straßen, lange Staus nach dem Ende der Herbstferien

Am Montagmorgen nach dem Ende der Ferien ist auf den Straßen von NRW viel los.
Am Montagmorgen nach dem Ende der Ferien ist auf den Straßen von NRW viel los.
Foto: dpa/Archivbild

Essen. Nach dem Ende der Herbstferien in Nordrhein-Westfalen wird es auf den Straßen wieder voller - und wie. Schon gegen 8:30 Uhr zählte WDR Verkehr auf den Straßen von NRW über 310 Kilometer Stau.

Auch im Revier brauchen Autofahrer am Montagmorgen ziemlich lange, um zur Arbeit zu kommen.

  • Auf der A3 stehst du in Richtung Köln zwischen dem Kreuz Oberhausen und dem Kreuz Kaiserberg auf fünf Kilometern Länge.
  • Auf der A40 gibt es alleine zwischen dem Dreieck Bochum-West und Essen-Frillendorf sieben Kilometer stockenden Verkehr. Weitere Staus sind an der Rheinbrücke Neuenkamp in Richtung Duisburg (fünf Kilometer), in Höhe Bochum Zentrum (vier Kilometer) und zwischen Mülheim-Dümpten und Essen-Zentrum /(sechs Kilometer).
  • Stockenden Verkehr auf acht Kilometern Länge gibt es auch auf der A43 in Richtung Wuppertal zwischen Marl-Sinsen und Bochum-Riemke
  • Weitere Staus meldet WDR Verkehr auch auf der A42, der A52 und der A2.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Polizei Essen sucht diesen Mann: Er hat zwei Frauen mehrfach ins Gesicht geschlagen!

72-Jährige wird in Essen von Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert

Terrorsperren für Essener Weihnachtsmarkt günstiger als geplant - langfristig soll es andere Lösung geben

-------------------------------------

Wahrscheinlich ist, dass der Stau im Laufe des Morgens noch weiter anwächst. Wegen der kalten Temperaturen fahren viele Pendler aktuell lieber mit dem Auto als mit der Bahn.

(fel)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 

EURE FAVORITEN