Essen

Gruseliger Geisterbus auf der A40 – Oberbürgermeister Kufen richtet sich in einem Video an die Essener Bürger

Beschreibung anzeigen

Essen. Geisterbus auf der A40? Andere Realitäten? Und was hat OB Kufen damit zu tun? Mit der App SPALT bietet das Schauspiel Essen jetzt ein mysteriöses Online-Spiel an, das in Essen spielt. Die App kannst du hier >> laden oder direkt im Store.

Die Story des Spiels:

Immer mehr Essener haben in letzter Zeit ein gruseliges Phänomen auf der A40 gesehen: Ein „Geisterbus“ taucht in Sekunden aus dem Nichts auf der A40-Trasse auf und verschwindet dann genauso plötzlich von der Bildfläche, wie er gekommen ist.

Sogar Oberbürgermeister Thomas Kufen richtete sich nun in einem Videostatement an die Bürger und teilte mit, dass die isländische Spezialagentur für Alternierende Territorien (SPALT) den Fall übernommen hat und die Bürger Ruhe bewahren sollen.

Nun hat die Agentur, die aus internationalen Wissenschaftlern besteht, sogar die ersten Bilder der geisterhaften Anomalie auf der A40 bei Huttrop machen können (siehe Video im Aufmacher) und vermutet: „Dieser [...] sei Teil einer parallel verlaufenden Realität und in dieser Realität müsse etwas vorgefallen sein, das den Bus für kurze Zeit in unsere Dimension durchbrechen ließ.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schweres Unwetter in Essen: Ruhrschnellwegtunnel auf der A40 überflutet - auch A52 überschwemmt

Gefährliche Plage im Ruhrgebiet: Was du über den Eichenprozessionsspinner wissen musst

• Top-News des Tages:

Aldi Nord: Frauen tragen säckeweise Waren aus geschlossener Filiale – das sagt der Discounter dazu

Unglaubliche Videos vom Unwetter in Essen: 10 Meter hohe Wasserfontäne auf der Schützenbahn, Flutwellen in Kettwig und Siepental

-------------------------------------

Doch das ist nicht alles: In der ganzen Stadt sollen zudem angeblich „Artefakte aus der zweiten Realität“ auftauchen. All das sei laut SPALT daraufhin zurückzuführen, dass in unserer Realität etwas vorgefallen sei, dass den Bus und seine Passagiere zu uns gebracht habe.

So funktioniert das Spiel

Damit SPALT der Sache jedoch genauer auf den Grund gehen kann, ist nun deine Hilfe gefordert. Mit der SPALT-App kannst du die Spezialagentur für Alternierende Territorien vom 8. bis zum 30. Juni bei der Forschungsarbeit unterstützen.

An unterschiedlichen Orten in der Stadt tauchst du in die virtuelle Realität ein und suchst nach den fehlenden Informationen über die Geisterpassagiere, zur Vervollständigung des Falls und um unsere Realität zu sichern.

Wie du das Spiel „SPALT“ spielst:

Eigentlich ganz einfach: Du lädst dir die App herunter und schlüpfst per Smartphone im realen Stadtraum von Essen in unterschiedliche Spielfiguren, löst Rätsel sowie Aufgaben und klärst dadurch die Geschichte dahinter auf. Die App gibt einem alle Hinweise, wie vorzugehen ist – du kannst dich aber auch von Mitarbeitern am Offenen Headquarter (Maxstraße 54) in die App einführen lassen.

Am 30. Juni beendet SPALT seine Forschungsarbeit in Essen und du kannst dich ab 20 Uhr im Grillo-Theater mit den Mitarbeitern über das finale Ergebnis der Forschungsarbeit austauschen und mit ihnen zusammen feiern.

Alle weiteren Informationen zu dem Reality Game des Schauspiel Essens findest du hier >>

Die App kannst du hier >> laden oder direkt im Store.

 
 

EURE FAVORITEN